Samsung will Siri-Konkurrenten erschaffen
Hauptseite Nachrichten, Samsung

Der größte Mischkonzern Südkoreas, Samsung (KRX: 005930), einigte sich bei Verkaufsverhandlungen mit dem US-amerikanischen StartUp Viv Labs, welches derzeit an der KI-Entwicklung arbeitet. Zum Wert des Deal wurden bislang von beiden Seiten keine Angaben gemacht.

Früher entwickelten Viv Labs den Sprachassistenten Siri, der 2010 von Apple (NASDAQ: Apple [AAPL]) gekauft wurde und seitdem in allen iPhones und iPads standardmäßig dabei ist. Das gleiche Team hat vor einigen Monaten den Siri-Wettbewerber, Sprachassistenten Viv vorgestellt.

Diesen schnappt sich jetzt Samsung. Das Unternehmen plant Viv nicht nur in Smartphones, sondern in Autos, Fernseher und verschiedene andere Geräte eingebaut werden.

Viv-Mitgründer Dag Kittlaus ist überzeugt, dass Viv gegenüber Siri und anderen Sprachassistenten einige Vorteile hat. Als erstes gehört dazu Open Source Code, der eine Weiterbearbeitung und Verbesserung für die Entwickler erleichtert. Kittlaus behauptet außerdem, dass Vivs Funktionalität die von Siri ums Vielfache übertrifft.

Der Wettbewerb auf dem Markt der Künstlichen Intelligenz wird immer harter, denn auch Google (NASDAQ: Alphabet Class A [GOOGL]) kam vor einigen Tagen mit einem Smart Lautsprecher für Heimelektroniksteuerung Google Home, die auch mit einem Sprachassistenten Google Assistant arbeitet.

Lesen Sie auch:

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.