Türkey-Deal gesetzwidrig
AP Photo/Vadim Ghirda
Hauptseite Nachrichten

Vorschläge, die Flüchtlinge en masse aus der EU in die Türkey zurück zu schicken stellen eine Zuwiderhandlung bezüglich des Rechts auf Schutz der europäischen und internationalen Gesetze dar, sagen die Menschenrechtschützer.

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die Pläne kritisiert, die von der Türkei und der EU erstellt wurden, da sie auf eine Verletzung der Menschenrechte hinauslaufen würden.

Am Dienstag in Genf sagte Vincent Cochetel, Vorsitzender des europäischen Büros des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen:

"Die kollektive Ausweisung von Ausländern ist im Rahmen der Europäischen Menschenrechtskonvention verboten. Eine Vereinbarung zu der pauschalen Ausweisung der Ausländer in ein drittes Land ist weder mit dem europäischen Recht vereinbar, noch mit dem Völkerrecht im Einklang."

Türkei erhöht ihre Forderungen

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.