Jullian Assange macht klare Ansage
Hauptseite Nachrichten

Assange bereit sich zu stellen

Der Gründer von WikiLeaks sagte, dass er bereit ist sich der britischen Polizei zu stellen, wenn die Entscheidung der UN-Arbeitsgruppe, die gerade über seine Beschwerde wegen der illegalen Freiheitsberaubung ermittelt, nicht zu seinen Gunsten ausfällt. Darüber schrieb er im Twitter:

Anderenfalls erwartet Assange unverzügliche Rückgabe seines Passes und Einstellung aller Festnahmeversuche.

Die UN-Arbeitsgruppe wird am 5. Februar die Entscheidung über das Schicksal von Assange treffen. An diesem Tag wird über die Rechtmäßigkeit der Handlungen von britischen und schwedischen Behörden gegen Jullian Assange entscheiden. Er reichte die Beschwerde am 12. September 2014 ein.

In Schweden gilt Assange als Verdächtiger in einer Vergewaltigungsuntersuchung, der WikiLeaks Gründer selber nennt jedoch die Untersuchung "politisch begründet" und befürchtet die Auslieferung an die USA.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.