Hauptseite Technologien

Dem Designer Henrik Fisker sind Autos nicht genug

Als der legendäre Autodesigner Henrik Fisker ein Comeback mit einem neuen Superauto, dem Force 1 ankündigte, war die Aufmerksamkeit der Autoindustrie groß.

Schließlich war dies der erste Versuch von Fisker zurück im Bereich Design, nachdem sein Hybrid-Luxus-Auto, der Karma, eine ferne Erinnerung geworden war, als Fiskers Automotiv im Jahr 2011 Konkurs ging.

Aber der Designer schlägt sich diesmal nicht nur mit Autos herum - gemeinsam mit dem individuellen Yachtdesigner Benetti will er eine neue Superyacht kreieren.

Die Fisker 50 ist eine 164-Fuß-Yacht mit einem Beach-Club, Spa, mehreren Bars und einem Jacuzzi mit Blick auf den Ozean. Die Yacht wird 37 Millionen Dollar kosten, wenn sie fertig ist.

Fisker sagte Tech Insider, dass er sich bei „einem schönen Glas Rosé" entschieden hat die Yacht zu entwerfen, gemeinsam mit Vertretern von Benetti, die „auf der Suche nach jemandem waren, der außerhalb des Gewöhnlichen denken kann“.

"Es war spannend ein Projekt zu beginnen, das auf eine Art und Weise so anders ist und auf der anderen Seite immer noch ein Produkt ist, das Menschen unterhält und die Menschen bewegt", sagte Fisker. „Ja, es ist auf dem Meer und hat keine Räder, aber ich fand es faszinierend und spannend und es war eine tolle Erfahrung.“

Die Yacht verfügt über ein großes Wohnzimmer für 12 Personen, mit Glaswänden vom Boden bis zur Decke und einer Bar mit Blick auf den Ozean.

Die Passagiere können einen Schalter betätigen und die Bar so absenken und zu einem Esstisch erweitern. Die Barhocker senken sich auch, so dass Sie sich für eine Mahlzeit an den Tisch setzen können.

Es gibt sechs Kabinen für bis zu 12 Gäste. Der Personalbereich ermöglicht 11 Besatzungsmitgliedern an Deck zu sein.

Die Master-Suite verfügt über eine Bibliothek, eigenes Bad, Kamin und Minibar. Es gibt auch Schränke für sie/ihn, einen Curved TV und eine Sternendecke.

Keine schlechte Aussicht beim Aufwachen.

Es gibt auch mehrere Bereiche zum Sonnenbaden und Trinken, wie diesen auf dem Oberdeck.

Auf dem Sonnendeck gibt es einen Esstisch, eine Bar und eine Dual-Use-Feuerstelle.

Die Yacht selbst besteht aus Kohlefaser Akzenten, um sie aerodynamischer zu machen. Das Äußere ist aus aufgearbeitetem Holz gefertigt und besitzt eine versteckte Umgebungsbeleuchtung für die Nacht.

Sonnenkollektoren, die in den Aufbau der Yacht und auf dem Deck integriert sind, speichern Energie im Laufe des Tages, um die Umgebungsbeleuchtung bei Nacht zu betreiben.

Die Yacht wurde in Kalifornien entwickelt und wird in der italienischen Küstenstadt Livorno gebaut werden. Fisker sagte, er hofft, die Yacht bis zum Jahr 2018 auf den Markt zu bringen.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.