Hauptseite Technologien

Die interessantesten Funktionen, versteckt in Model S

Tesla (NASDAQ: Tesla Motors [TSLA]) hat im April die erste große Umgestaltung von Model S Sedan vorgenommen. Und man, es ist spektakulär.

Die größte Veränderung ist die Vorderseite des Autos, die anstatt der unechten Kühlerblende des Vorgängermodells auf den Stupsnasen-Look setzt, der dem des Tesla Model 3 ähnelt, dem erschwinglichen Auto des Unternehmens, dessen Produktion für nächstes Jahr angesetzt ist.

Mit dieser Umgestaltung könnte es spaßig werden all die Neuerungen und Innovationen des neu designten Model S zu präsentieren. Letzten Endes ist dieses Auto noch viel mehr als seine bloße äußere Erscheinung, auch wenn es sich in dieser Hinsicht auch auszeichnet. Seht selbst.

1. Dank des rein elektrischen Antriebs des Autos, kann es innerhalb von 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen – das ist schneller als die meisten anderen Supersportwagen.

2. Die einzigartige Batteriekonstruktion stärkt das Model S gegenüber Seitenaufprallen und lässt das Auto an der Straße haften. Sein Gewicht und sein niedriges Gravitationszentrum machen es zu einem extrem sicheren Auto.

3. Model S hat die größten “Knautschzonen” der Branche, was die Teile des Autos bezeichnet, die die hauptsächlichen auf das Auto wirkenden Kräfte absorbieren. Dies liegt daran, dass dem Auto ein Motor, ein Auspuff und ein Tank fehlt.

4. Model S unterstützt Teslas Autopilot Software, die dafür entworfen wurde, das Fahren auf dem Highway sicherer und stressfreier zu machen. Mit einer Kombination von Kameras, Radaren und Sonarsystemen scant Model S kontinuierlich die Straße und ist in der Lage ein Echtzeit-Feedback zu erstellen, das aktive Sicherheitsmaßnahmen wie Verhinderung von Seitenkolisionen und automatische Notbremsungen gewährleisten kann.

5. Zudem hat der Autopilot ein Aufforderungs-Feature, so dass sich das Auto selbst starten, aus der Garage fahren und zum Einsteigen vorfahren kann. Die Einstellungen der Musik und Klimaanlage kann Model S nach deinen Präferenzen selbst einstellen.

6. Model S kommt mit einem HEPA Luftfiltersystem, das Blütenstaub, Bakterien, Viren und Schmutzpartikel aus der Luft filtert, bevor sie in die Umluft der Fahrerkabine gelangen. Zudem verfügt es über eine Art Biowaffen-Verteidigungsmodus, der Luftqualität in einem medizinischen Grade garantiert, egal was draußen passiert.

7. Vergessen wie eine Neuerung funktioniert? Das Nutzerhandbuch befindet sich jederzeit im 17 Zoll großen Touchscreen innerhalb des Autos. Da hilfreiche Neuerungen über Over-The-Air Software Updates hinzugefügt werden und so zu einem besseren Fahrerlebnis führen, ist auch das Benutzerhandbuch erneuert worden.

8. Model S hat keinen traditionellen Schlüssel. Stattdessen kann der Schlüsselanhänger des Model S die Türen, den vorderen Gepäckraum, die Ladeklappe auf der Rückseite und die Aufladevorrichtung öffnen und schließen.

9. Der Schlüsselanhänger wurde im Form von Model S entworfen. Um die Gepäckräume auf der Vorder- oder Rückseite zu öffnen, muss man lediglich auf jeweilige Stelle auf dem Schlüsselanhänger drücken. Erneutes Drücken stoppt dann die schließende Heckklappe.

10. Die Aufladevorrichtung lässt sich auf verschiedene Weisen öffnen: den Kofferraum auf dem Schlüssel drücken und halten, mit dem Touchscreen des Autos, indem man die Aufladevorrichtung selbst drückt, oder auf einen Knopf auf einem Tesla Aufladekabel drückt.

11. Model S kann automatisch schließen, sobald man das Auto verlassen hat und den “Weggeh Türverschluss” auf dem Touchscreen des Autos gedrückt hat.

12. Wenn Model S verschlossen ist, sind die Griffe in den Türen versenkt und versteckt. Die Griffe kommen automatisch zum Vorschein wenn das Auto wahrnimmt, dass sich ihm der Schlüsselanhänger nähert. Oder man drückt auf die Türgriffe, dann kommen sie auch raus.

13. Um die Türen aus dem Auto heraus zu öffnen und zu schließen, kann man den Schlüssel benutzen oder einfach den Verriegelungsknopf in der oberen linken Ecke des Touchscreens drücken.

14. Das Lenkrad ist so entworfen worden, dass der Fahrer alle Aspekte des Autos steuern kann, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen.

15. Mit den Knöpfen auf der linken Seite des Lenkrads kann man Musik oder Medien abspielen, überspringen, stoppen oder ihre Lautstärke ändern.

16. Mit den Knöpfen auf der rechten Seite des Rads werden mit Bluetooth verbunden Handys gesteuert, Sprachanweisungen vollendet oder weitere Model S Neuerungen angepasst. Ein Menü-Knopf auf der rechten Seite des Rads kann diverse Einstellungen, wie die Klimaanlage oder die Helligkeit des Bildschirms, steuern.

17. Das Lenkrad ist komplett verstellbar. Es gibt einen kleinen Kontrollarm auf der linken Seite der Säule, mit dem man es nach oben oder nach unten verstellen oder es auch teleskopartig ein- und ausfahren kann.

18. Man kann sogar anpassen, wie viel Druck benötigt werden muss, um das Lenkrad zu drehen, was das Auto in verschiedenen Umgebungen leichter steuerbar macht. Diese drei Lenkoptionen sind im Touchscreen Display zu finden.

19. Falls man Teslas Autopilot Software bestellt, kann man die Distanz, die das Auto zum einem vorne fahrenden Auto haben soll, einstellen. Dazu muss lediglich der Hebel auf der linken Seite des Lenkrads genutzt werden, mit dem eine Stufe von 1-7 wählt wird, wobei 1 für die am nächsten folgende Distanz steht und 7 für die am weitesten entfernte Distanz.

20. Model S kann mit der optionalen Minustemperatur-Funktion ausgestattet werden. Diese gewährt Zugang zu einer Kontrollfunktion, die das Lenkrad sowie die restlichen Sitze im Auto erwärmt (ohne das auch nur einer davon unangenehm heiß wird).

21. Um das Sonnendach im Model S auszurichten, muss man die Schiebedach-Taste verschieben – oder man tippt auf das Bild des Schiebedachs auf dem Touchscreen – und das Schiebedach wird sich in die gewollte Position verschieben.

22. Das Schiebedach ist smart. Falls man einfach “öffnen” wählt, öffnet es sich nur zu 75%, um den Lärm des Windes zu reduzieren. Tippt man auf “öffnen” zweimal, öffnet sich das Schiebedach komplett. Man kann ebenfalls “entlüften” auswählen, damit es sich nur leicht öffnet.

23. Model S hat einen Regensensor, der sich auf der Innenseite der Windschutzscheibe, am unteren Rand des Rückspiegels befindet. Wenn die Scheibenwischer auf "automatisch" gestellt sind, wird sich die Frequenz, nach der sie sich bewegen, nach dem Sensor richten. Falls es auf "automatisch" gestellt ist, aber kein Wasser vom Sensor erkannt wird, wischen die Scheibenwischer auch nicht.

24. Man kann zwischen vier Stufen der Scheibenwischer Geschwindigkeit wählen: automatisch mit geringer Empfindlichkeit, dauerhaft langsam, dauerhaft schnell oder aber einmalig.

25. Falls Schnee oder Eis liegt, können Besitzer den “Service Modus” des Autos über den Touchscreen anstellen. Dies positioniert die Scheibenwischer nah an das Defrost Ventil, das die Windschutzscheibe abzutauen erlaubt dadurch, dass die Luft aus der Klimaanlage entlang der Windschutzscheibe gelenkt wird.

26. Die Federung des Model S oder seine Höhe auf der Straße ist veränderbar, für den Fall, zum Beispiel, zu vieler Bodenschwellen auf den Straßen. Das Auto speichert die Einstellung, die Ortschaft und den Zeitpunkt der Anwendung, und verändert die Federung in der Zukunft automatisch.

27. Model S hat einen “Kammerdiener-Modus”, in dem gewisse Funktionen ausgeschaltet werden, falls man das Auto jemandem überlassen muss. Gesperrt mit einer vierstelligen Pin (die später zur Entsperrung und zum Widerrufen des Modus benutzt wird), beschränkt diese Funktion die Geschwindigkeit des Autos, verschließt den vorderen Gepäckraum und das Handschuhfach, entfernt persönliche Daten vom Touchscreen und stellt den Tempomat, Sprachanweisungen u.a. aus.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.