Unglaubliche Fakten über unsere Galaxie
Hauptseite Technologien

Das All ist ein faszinierender Ort über den wir immer mehr lernen. Am schönsten ist es, Dinge über unsere Galaxie zu erfahren, die zunächst fast unglaublich scheinen.

1. Der größte Stern

Der größte bisher von der Menschheit entdeckte Stern heißt UY Scuti, und sollte dieser die Sonne ersetzen, würde er bis hin zum Saturn unsere gesamte Galaxie umfassen! Obwohl einige Quellen behaupten, Sterne wie VY Canis Majoris seien die größten, gibt es tatsächlich sieben bekannte Sterne, die bekanntermaßen größer als VY Canis Majoris sind.

In dem folgenden Video sieht man, wie klein unser Planet im Vergleich zu VY Canis Majoris ist, dem größten zur Zeit des Videos bekanntem Stern.

2. Methanregen auf Titan

Der größte Mond des Saturn, Titan, regnet flüssiges Methan auf seine Oberfläche herunter. Auf Titans Oberfläche wird es kalt genug, um das Methangas zu einer Flüssigkeit kondensieren zu lassen, woraufhin es ähnlich dem Regenzyklus auf der Erde herunterregnet.

3. Der Winter kommt

Nord- und Südpol auf dem Uran durchlaufen 42 Jahre umspannende Licht- und Schattenzyklen. Der Südpol erfährt folglich 42 aufeinanderfolgende Jahre konstanten Tageslichts, gefolgt von 42 Jahren währender Dunkelheit. Soll sich noch mal jemand über einen langen Winter beschweren.

4. Das All ist nicht leer

Anders als die meisten Leute glauben ist das All kein totales Vakuum. Durchschnittlich finden sich rund 3 Atome in jedem Kubikmeter des Universums. Versprengte Atome schweben überall im All herum. Das kommt von der heftigen Weise, auf die Sterne, Planeten, Kometen und andere Formation miteinander kollidieren und interagieren, wobei sie Partikel im gesamten Universum verteilen.

5. Die Sonne ist nichts Besonderes

Unsere Sonne ist genau wie jeder andere Stern da draußen. Tatsächlich ist sie wenig beeindruckend, wenn man sie mit einigen der anderen Giganten da draußen vergleicht. VY Cenis Majoris lässt die Sonne zum Beispiel wie eine kleine Erbse aussehen, wenn man sie einander gegenüberstellt.

Überraschend ist dabei eigentlich nur, dass sich nicht jeder darüber im klaren ist. Viele Leute wissen nicht, dass die Sonne ein Stern ist.

6. Jupiter hat über 67 Monde

Jupiter, der größte Planet in unserem Sonnensystem, hat über 67 Monde. Wir sagen "über 67", weil wir nur die bisher entdeckten Monde zählen können. Astronomen gehen davon aus, dass es noch weitaus mehr unentdeckte Monde gibt, die um den Gasgiganten kreisen.

7. Saturn würde schwimmen

Würde man Saturn in einer riesigen Badewanne platzieren, würde er tatsächlich auf der Oberfläche schwimmen. Saturn besteht größtenteils aus Gasen. Daher ist er weniger dicht als flüssiges Wasser und würde in diesem fiktiven Szenario auf im schwimmen.

8. Dunkle Materie und Dunkle Energie

Lediglich ein kleiner Teil des Universums besteht aus einer für uns erkennbaren Masse. Um die 25% den Inhalts unseres Universums besteht aus Dunkler Materie und 70% aus Dunkler Energie.

Dunkle Materie und Dunkle Energie sind Bezeichnungen die Astronomen nutzen, um nicht identifizierbare Materie und Energie zu beschreiben. Sie sind bisher noch nicht in der Lage, sie direkt zu beobachten, doch sie können für deren Nachweis indirekte Methoden anwenden.

9. Unser nächstgelegenes Schwarzes Loch

Das nächstgelegene uns bekannte Schwarze Loch befindet sich ungefähr 1.600 Lichtjahre von der Erde entfernt. Ds mag zunächst nach sehr viel klingen, doch im großen Maßstab der Dinge ist das nicht besonders weit weg. Würde man es in den Maßstab eines Footballfelds setzen, wäre das Schwarze Loch lediglich 1.5 Yards entfernt.

10. Pluto ist kein Planet

Darüber wurde jahrelang debattiert. Viele meinten, Pluto solle aufgrund seiner Größe nicht mehr weiter als Stern betrachtet werden. Letztendlich konnte sich die Wissenschaft einigen und erklärte, Pluto sei kein Planet. Stattdessen sprachen sie nun von einem Zwergplaneten.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.