Begeisternde Innovationen zukünftiger Autos
Hauptseite Technologien

Wir haben es vom Pferdewagen bis zu benzinbetriebenen Fahrzeugen gebracht, doch was kommt als Nächstes?

Bei der Internationalen Motorenmesse in Genf tat sich der Autobauer Nissan mit Foster + Partners zusammen – eine britische Firma für Architektur und integriertes Design – um eine Zukunft ohne Tankstellen zu entwerfen. Stattdessen werden schadstofffreie, elektrische Fahrzeugsysteme, die von erneuerbaren Energiequellen wie Sonne, Wind und Wasser betrieben werden, drahtlos aufgeladen und möglicherweise unsere angeschlossenen Haushalte mit Strom versorgen. Es könnte auch innovative Nutzungskonzepte für recycelte Autobatterien geben.

„Technologie hält viele Antworten auf jene Fragen bereit, denen wir heute in unseren Städten gegenüberstehen,“ sagte Nissan Europe Chairman Paul Willcox in einer Pressemitteilung. „Allerdings entfaltet sich die wahre Macht erst, wenn diese Technologien miteinander und der Welt um uns herum verknüpft werden.“

Ein Video dieser Vision wurde auch vorgestellt:

Hier sind vier weitere zukunftsweisende Innovationen aus der Autobranche. Diese Veränderungen, wie die Fahrzeuge, zu denen sie gehören, werden uns helfen, fortzufahren – in Energie, Technologie und Design.

1. Wasserstoffbetriebene Motoren

Bei der North American International Auto Show im Januar in Detroit, präsentierten sowohl Audi, als auch Lexus erstmalig Prototypen für Wasserstoff-Kraftstoffzellen. Toyota hat bereits ein Wasserstoff-Modell namens Mirai, bei Honda ist es der FXC Clarity. Der Clarity ist seit 2008 erhältlich – betrachtet als richtungsweisender Schritt – und das neueste Wasserstoff-Modell des Unternehmens wird der erste Fünfsitzer sein.

Diese Autos stoßen keinerlei Kohlenstoffemissionen aus, welche zur Erderwärmung beitragen würden. Stattdessen stößt die Maschine Wasserdampf aus. Obwohl die Autos energiesparend sind, könnten sie noch nicht kosteneffizient sein: Der Mirai hat ein Preisschild von 57.500 $ und Honda's neuester Clarity wird 67.000 $ kosten. Der Mangel an Wasserstoff-Tankstationen in den USA bremst die Fahrzeuge zusätzlich aus.

2. Die autonomen Unternehmungen von Mercedes

Die für 2017 angekündigte Mercedes-Limousine E-Klasse ist Berichten zufolge in der Lage, selbst einzuparken und mithilfe einer Smartphone-App zu ihrem Besitzer zu fahren. Dank eines Drive Pilot-Features kann das Auto auch bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 Meilen pro Stunde (~ 210 km/h) selbstständig auf der Autobahn zu fahren. Die Fahrzeuge können eigenständig die Spur wechseln und sich bei bis zu 81 Meilen pro Stunde (~ 130 km/h) selbst steuern.

3. Äußere Aufwertungen

Buick's neues Konzeptauto, der Avista, hat versteckte Touchpad-Türgriffe. Das Glasdach des Avista ist ein beliebtes Feature, auch vertreten bei Faraday Future's FFZERO1 sowie dem Chevrolet Bolt. Unter anderen Innovationen finden sich das leichtere, aerodynamischere Design des neuesten Ford GT. LED-Frontlichter bieten, neben dem netten Äußeren, eine bessere Sicht bei Nachtfahrten.

4. Verbesserungen beim Interieur

Klarere Soundsysteme, berührungsempfindliche Lenkräder, die Infotainment-Center steuern, 3-D-gedruckte Verkleidungen und ionische Luftreiniger sind alles Innovationen, welche die Autos der Zukunft noch bequemer machen werden.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.