Die schönsten Gebäude der Welt
Hauptseite Technologien

Für all die unbeachtlichen Gebäude, die jedes Jahr errichtet werden, gibt es auch immer eine Handvoll Perlen

Die schönsten neuen Gebäude der Welt – neu heißt hier grob die letzten drei Jahre in der Welt der Architektur – bedienen alle Facetten des Lebens. Es gibt Gebäude speziell ausgerichtet für Gebete, Büroarbeit, tägliches Leben oder Bildung. Jedes von einen scheint neu zu definieren, wie Gebäude aussehen könnten oder sollten.

Hier sind die, die uns am meisten beeindruckt haben.

Ende 2014 in South Brisbane, Queensland, Australien eröffnet, beeindruckt das Lady Cilento Kinderkrankenhaus Passanten mit der seiner grünen Lamellenfassade und dem kastenförmigen Äußeren.

Schon der Blick nach oben eröffnet Besuchern eine völlig neue Erfahrung: Künstliche Bäume ragen in den Lichthof mit jedem Stock, den man nach oben geht.

Echtes Laubwerk lebt auf dem Dach und bietet einen sonnigen Platz zum Spazieren oder Sitzen.

Stichwort "Laubwerk": Grüne Architektur wird wohl nicht viel "grüner" als beim Bosco Verticale ("vertikaler Wald"), ein Ensemble italienischer Wolkenkratzer in Mailand, fertiggestellt Mitte 2015

Die Wolkenkratzer erreichten letztes Jahr bei den Emporis Skyscraper Awards den zweiten Platz. Auf den Gebäuden gibt es mehr als 700 Bäume und 90 Pflanzenarten.

Ein weiterer Preisträger ist das Interlace Building in Singapur. Es wurde Erster beim 2015 World Architecture Festival und wurde zum World Building of the Year ernannt.

Sechseckige Gebäude im Schuhbox-Design bilden gemeinsam einen ausgedehnten Appartementkomplex, wo es immer kleine Ecken zu entdecken gibt.

Dann gibt es aber noch die bescheideneren Schönheiten, wie die passend benannte Ribbon Kapelle in Japan. Sie wurde vor einem guten Jahr eröffnet.

Das World Architecture Festival honorierte auch das frisch herausgeputzte San Memés-Stadion in Bizkaia, Spanien. Das ursprüngliche Stadion wurde vor 100 Jahren errichtet und 2013 renoviert.

Einige Gebäude brauchen tatsächlich keinerlei Einleitung, um ihre Eleganz genießen zu können, wie die Ivy Bound International School in Bangkok, Thailand.

Das Gleiche gilt für die Hitachino Orthopädieklinik in Ibaraki, Japan, fertiggestellt 2014.

Die langen weißen Wände schmückt ein netzartiges Desing, bei dessen Anblick einem schwindlig wird.

Der komplett verglaste Microsoft-Sitz in Kopenhagen, Dänemark – Anfang 2016 neu eröffnet – zeigt auch die Macht der Bodenständigkeit.

Inspiriert von einer Memo von Bill Gates vor 10 Jahren, gibt es gemeinschaftliche Arbeitsräume im Inneren, dazu durchsichtige Räume für Meetings und viel Platz, um die Gedanken schweifen zu lassen.

Manchmal muss man die Schönheit ein wenig suchen, so wie bei Maggie's Centre, welches sich in einem waldigen Fleckchen in der Nähe von Oxford, England, versteckt. Eröffnet wurde es im Herbst 2014.

Die wohltätige Einrichtung für Krebspatienten hilft den Menschen dabei, durch emotionale und praktische Unterstützung eine aktivere Rolle in ihrer Behandlung zu spielen.

Häuser können auch einen Bezug zur natürlichen Welt haben, wie im Fall des 2014 fertiggestellten Pound Ridge House in Pound Ridge, New York.

Von draußen ist das Haus aufgrund seines verspiegelten Äußeren fast unsichtbar, außer nachts, wenn die Lichter an sind – dann werden die Fenster durchsichtig.

Die Designer des Hauses sagen, dass die Materialien es ermöglichen, an sonnigen Wintertagen große Mengen an Sonnenenergie zu speichern (die auch zur Beheizung dienen) und Schlitze in den wärmeren Monaten eine Durchlüftung schaffen.

Auf gewisse Art ist die im Dezember 2014 fertiggestellte Light of Life-Kirche in Südkorea eine Mischung all der schönen Gebäude darüber: üppig, eindrucksvoll, verglast von außen...

...und natürlich, unerwartet, und absolut spektakulär im Inneren.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.