Die 10 besten iPhone Apps aller Zeiten
Hauptseite Technologien

1. Instagram

Sie hätten es schwer eine App für das iPhone zu finden, die nur annähernd so einflussreich ist, wie Instagram. Natürlich haben vorher schon andere Marktakteure mit Fotoaustausch und Filtern experimentiert, doch die 2010 gestartete App Instagram hat dieses Format perfektioniert.

Darüber hinaus ist die Dominanz der App eng mit der Beliebtheit des iPhones in einer Art verbunden, wie es nur wenige Apps behaupten können. Instragram, das in den ersten beiden Jahren nur für das iPhone verfügbar war, war eine dieser „magischen“ Apps, die das iPhone so begehrt machten. FOMO war real, als ihre halbe Twitter timeline mit Instagram Fotos gefüllt war. Die App war einfach und die gefilterten Kreationen leicht zu teilen. Dies half Instagram sofort so viral zu sein.

Wie viele Apps verdankt auch Instagram Twitter, welches ihm geholfen hat quasi über Nacht abzuheben, einiges seiner ursprünglichen Viralität. Sie wuchs so schnell, dass die ersten Nutzer oft Ausfälle hinnehmen mussten. Die beiden Gründer – in den ersten Tagen auch die einzigen Angestellten – hatten zu kämpfen, die App vorm Absturz zu bewahren, als hunderttausende neue Nutzer auf den Service strömten. Selbst als Instagram wuchs, wurde es nie mit unnötigen Merkmalen und Updates überladen.

Als Facebook im Jahr 2012 Instagram für 1 Milliarde US-Dollar übernahm, erzielte es Einnahmen in Höhe von 0 US-Dollar. Zwar haben einige diesen Zug hinterfragt, doch Instagram, das heute 400 Millionen Nutzer zählt, hat an Beliebtheit und Einfluss bislang nur zugelegt.

Ehrlich gesagt ist sein Design nicht perfekt (es gibt z.B. keinen Zoom), doch die App hat unser Denken über das Teilen unserer Erfahrungen verändert, und sie wurde zu einem der einflussreichsten sozialen Medium in der ganzen Welt.

2. Google Maps

Kein anderes Dienstprogramm hat einen so großen Einfluss auf das tägliche Leben wie Google Maps. Die App entwickelte schnell eine Reputation, dass sie zuverlässig die Richtung vorgibt und Nutzer von den Fesseln gedruckter Karten und GPS Systemen befreit. Apple hat Google Maps 2012 mit einem eigenen Service ersetzt, doch die Anstrengung ging nach hinten los: Apples Karten wurden auf breiter Front kritisiert und bereits drei Monate später war Google Maps wieder im App Store verfügbar. Seitdem ist sie eine der am häufigsten heruntergeladenen Apps.

3. Facebook

Diesen „Hamburger“ sehen Sie in der oberen Ecke vieler Apps? Alles begann mit einer analogen App von Facebook wie eine alte gekachelte Navigation, ein Beleg seines Einflusses im App Design. Facebook war auch eine der ersten Apps, die direkt mit iOS verbunden werden konnten – eine große Aktualisierung, die andere Apps einfach über die Facebook ID einloggen lässt, und das beschleunigte das Teilen von Fotos. Die App war notorisch langsam (aufgrund eines kurzen und katastrophalen Flirts mit HTML5), aber heute bietet Facebook eine der besten mobilen Erfahrungen überhaupt und neue Merkmale wie augenblickliche Artikel und 360 Grad Videos versprechen noch mehr.

4. Twitter

Die Nützlichkeit und Wichtigkeit der App von Twitter ist unbestreitbar. Mit seiner selbst entwickelten App (das Unternehmen verließ sich bisher auf Apps von Dritten) erfuhr der Service fast ein kometenhaftes Wachstum … für eine Weile. Mit seinem tabellierten Interface und scharfen aquamarinen Design ist es eine reiche App, die das Beste von Twitter hervorhebt und es dabei einfach macht neue Merkmale zu entdecken (hey, schau diesen Moment!). Keine Frage, der kleine aquamarine Vogel und das iPhone haben sich gegenseitig zu Höhenflügen verholfen.

5. Angry Birds

Es scheint, dass ein roter, runder Vogel mit dicken, missmutigen Augenbrauen dazu bestimmt ist, so bekannt zu sein wie Mario oder Sonic der Igel. Jede Plattform braucht so ein Spiel, um in neue Höhen steigen zu können, und für iOS war dieses Spiel Angry Birds.

Die einfache Idee verärgerte Vögel aus einer Schlinge taumelnd auf Türme aus Ziegelsteinen, Steine und Schweine zu schießen war perfekt geeignet für die Touch-Steuerung. Hilfreich war dabei, dass es herausfordernde und einfach zu spielende Level gibt, die in kurzer Zeit versucht – und nochmal versucht – werden können. Hinzu kam die Herausforderung der Sternwertung, d.h. Sie können Ihre erzielten Punkte verbessern und Ihre Freunde schlagen.

Es hat die Denkweise von Entwicklern mobiler Spiele über Jahre hinweg verändert. Es gibt eine Premium- und eine freie anzeigenfinanzierte Variante. Angry Birds kam schließlich in so vielen Fortsetzungen und Geschmäckern – darunter Einbindungen in Star Wars und Transformers – und brachte Spielzeug, Cartoons und einen bevorstehenden animierten Film hervor.

Es war der erste Hit, der über das iPhone hinaus ging, und es gibt immer noch etwas über das perfekte und inspirierende Original, das jetzt sechs Jahre alt ist. Während sich die Mode bei den mobilen Spielen ändert, hat es den Test der Zeit bestanden.

6. Find my iPhone

Ein in erster Linie essentieller Schutz für Vergessliche und Unglückliche. Find My iPhone hat geholfen zahllose Geräte wieder zu erlangen – egal ob heruntergefallen, gestohlen oder die ganze Zeit in der Tasche. Die App zeigt nicht nur eine detaillierte Karte mit den letzten Standorten der Geräte, sondern lässt auch einen Alarm auslösen, um es besser suchen zu können. Außerdem können Sie das Gerät ferngesteuert löschen, wenn diese Hilfsmittel versagen. Es ist die App, die keiner je nutzen müssen möchte, doch ohne sie wären wir alle viel schlimmer.

7. WeChat

Wenn Sie immer noch glauben, dass es bei WeChat nur ums Schreiben von Nachrichten geht, dann unterschätzen Sie die Plattform, welche mittlerweile 650 Millionen Nutzer zählt, sehr. Weixin, wie es in China bekannt ist, ist das dominante soziale Netzwerk in der Volksrepublik wo Facebook, Instagram und viele andere Apps blockiert sind. WeChat ist da, wo Sie Rechnungen zahlen, Taxi fahren, beiläufig Spiele spielen, Nachrichten durchblättern, Freunden Geld senden und vieles mehr. Überlegt man, was WeChat für China ist, dann kann man sich nicht helfen als zu erkennen, dass es das ist, was Facebook für die Welt sein will.

8. Vine

Vine begann als unabhängiger Videoservice, der Bekanntheit erlangte, nachdem sich Twitter ihn krallte und seine kreativen Werkzeuge einem breiteren Publikum offen legte. Die App fügte allmählich Werkzeuge, wie das now-essentiell Ghost Merkmal (oft als „Zwiebelhautbildung“ bezeichnet) speziell für Kreative hinzu. In der Zwischenzeit hat die Welt entdeckt, dass man in sechs Sekunden wirklich lustig sein kann, und schon bald war Vine voll mit Comedy. Es half mehr als einigen Entertainern ihre Karriere zu starten und kreierte sein eigenes Sub-Genre: Der Vine Star.

9. YouTube

Nachdem Apple sich dazu entschied die ursprüngliche YouTube App loszuwerden, hat Google eine eigene entwickelt, und das Ergebnis war einfach nur brilliant. Wie man von Google erwartet, war die App bedächtig erdacht und mit vielen Merkmalen ausgestattet. Heute bietet sie sogar Videobearbeitung. Die Nutzer sind verärgert, wenn mobile Anzeigen auftauchen. Doch sie entsperrten viel Material, das in der originalen iOS App nicht verfügbar war und für Anbieter von Inhalten bot sich ein neuer Weg um Geld zu verdienen. Großer Dank an YouTube, dass unsere Smartphones zu den Naben der Unterhaltung wurden, der sie heute sind.

10. Uber

Es ist eine ganz einfache Idee – ihr persönlicher Autoservice, gerufen mit dem Smartphone – es ist nur verwunderlich, dass es vorher noch keiner gemacht hat. Vielleicht war es die Politik: Als Uber (damals UberCab) 2010 startete wurde es fast unmittelbar dafür angegriffen, dass es in einem „Graubereich“ der Beförderung agiert und erhielt mehr als nur einen Stopp- und Unterlassungsauftrag, selbst in seiner Heimatstadt San Francisco.

Natürlich hat Uber nie an den Regeln festgehalten. Das Start-up ist durch legale Straßensprerren, Taxirevolten, entsetzlich dumme PR und sogar verachtenswert kriminelles Verhalten einiger Fahrer gepflügt und ist in der Zwischenzeit immer weiter gewachsen, ebenso wie sein Einfluss. Es ist ein Lehrbuchbeispiel für das Auseinanderreißen, dass „Uber for X“ unter den Startäups zu einem verzogenen Zwischenraum macht.

Alles zu fahren ist eine der besten mobilen Apperfahrungen. Herunterladen, ein Konto erstellen und ihr erstes Auto kommt in wenigen Minuten. Wenn Sie dann rausgehen, dann erreichen Sie nichts außer die Tür – die Bezahlung erfolgt komplett durch die App. Aufgrund schwankender Preise kann die Bezahlung manchmal schmerzhaft sein, doch immerhin werden Sie vor der Fahrt informiert.

Uber bietet jetzt über seine ursprüngliche tippen-für-ein-schwarzes-Auto Vision hinaus SUVs, Autositze, Essen (wie wärs mit Tacos mit Eskalade) und sogar richtige Taxis an. Das ist viel für eine App, doch das Unternehmen gibt weiter Gas: Sein langfristiger Plan ist es, eine eigene Flotte selbstfahrender Autos anzuweisen. Wenn die Zukunft ankommt, dann wird sie wohl aus einem Uber steigen.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.