Mentale Tricks der Millionäre
Hauptseite Lifestyle

Die Mehrheit der Menschen hat keine Vorstellung davon, was es benötigt, um ein Millionär zu werden.

Ein vor kurzem im Forbes Magazin erschienener Artikel berichtet, dass es derzeit etwa 1810 Millionäre mit einem Gesamtvermögen von 6,48 Billionen Dollar und einem durchschnittlichen Vermögen von 3,6 Billionen Dollar gibt.

Eine überwiegende Mehrheit der Menschen hat wohl keine Vorstellung davon, was es benötigt, um ein Millionär wie Doris Fisher (Mitbegründerin von Gap), Jack Ma (Gründer von Alibaba), Elizabeth Holmes (Gründerin von Theranos) oder Jeff Bezos (Gründer von Amazon) zu werden.

Die größten Fehler, die viele Nicht-Millionäre machen, sind:

  • Sich ihres Einflussbereiches nicht bewusst zu sein.
  • Uninformiert sein über die Möglichkeiten, die zum Erfolg führen.
  • Versuchen, alles alleine zu tun.
  • Die Denkweise eines Verbrauchers haben. Ausgeben und sparen, anstatt zu investieren.

Und hier sind die Top-10 geistiger Tricks für Erfolg:

1. Perspektive bewahren.

Millionäre vertrauen darauf, dass ihr Selbstverständnis ihrer Realität vorausgeht – sie wissen genau was sie erreichen werden, was sie verwirklichen können und was sie von jedem Aspekt des Lebens erwarten.

2. Reichlich produzieren.

Millionäre sind Produzenten.

Um viel konsumieren zu können, muss man reichlich produzieren.

Produziere wertvolle Produkte und Dienstleistungen, die Menschen erheblichen Nutzen bringen und verhalte dich gegenteilig zu denen, die eine Konsumenten-Denkweise besitzen.

Konsument vs. Produzent:

  • Unterricht nehmen versus Unterricht geben
  • Geld ausleihen versus Geld verleihen
  • Stellensuche versus Arbeitskräfte einstellen
  • Produkte kaufen versus Produkte verkaufen

3. Beständigkeit

Im Leben gibt es zwei Optionen: mental widerstandsfähig werden oder aufgeben.

Widerstandsfähigigkeit ist eine Investition in Beständigkeit, on man Bäume pflanzt oder Anleihen kauft. Es verlangt die Bereitschaft sich auf ein langes Spiel einzulassen und geduldig auf Erfolg zu warten.

Millionäre verzichten sehr früh auf die Notwendigkeit gemocht zu werden. Wahrer Erfolg beginnt an dem Punkt, an dem man aufhört sich Gedanken darüber zu machen, was andere von einem denken.

Menschen geben auf, wenn sie ungeduldig oder süchtig nach Erfolg sind und scheitern.

4. Kugelsichere Denkweise.

Aus ihrem Einflussbereich heraus entwickeln Millionäre eine "kugelsichere" Denkweise.

Der Einflussbereich lässt einen Millionär sich außergewöhnlich zu fühlen, fordert ihn mehr aus seinem Leben zu machen und ermöglicht schließlich höhere Standards.

Man löst sich von den Menschen die jammern, sich ständig beschweren und die Energie zehren, während solche, mit denen man sich verbunden fühlst, schätzt man.

5. Eigene Realität entwerfen.

Millionäre entwerfen ihre eigene Realität.

Um eigene Realität zu entwerfen, sollte man sich auf die eigene Energie und den eigenen Einflussbereich konzentrieren. Da schließlich alles im Leben von Energie abhängig ist, erlaubt uns ein hohes Maß positiver Energie im Alltag die Dinge und Menschen für uns zu gewinnen, die wir für unser Leben erwarten.

Dies verstehen Millionäre und nutzen es als Grundlage der Entscheidungsfindung, sowie zum Gebrauch ihrer Intelligenz, ihrer Visionen und des Erfassens der Chancen im Leben.

Realität ist nicht was man sieht, sondern wie man es sieht. Doch leider fokussiert sich ein Großteil von uns auf Ängste, Emotionen oder vergangene Fehlschläge.

6. Sich Misserfolge zu Nutze machen.

Millionäre wissen, dass Misserfolge Teil des Weges zu großem Erfolg sind. Sie schätzen sie und ziehen daraus Selbstsicherheit und Engagement. Misserfolge machen Lebenserfahrung aus.

Der Schlüssel zum Erfolg ist sich selbst und seinen Vorstellungen treu zu bleiben, sowie die eigene Sicherheit ungeachtet der Anzahl der Misserfolge aufrecht zu erhalten.

7. Das “doppelte Selbst”

Millionäre besitzen Unmengen des “doppelten Selbst” - Selbstsicherheit und Selbstvertrauen. Das müssen sie auch entwickeln, im Gegensatz zum auf ihren Lohn angewiesen Arbeitnehmer. Dies ist der Hauptgrund, weshalb die meisten Menschen ihre 40-Stunden-Stellen nicht aufgeben.

Anstatt auf die Meinung anderer angewiesen zu sein, zu lesen oder Seminare zu besuchen, etablieren Millionäre das “doppelte Selbst” auf verschiedenen Wegen:

  • Durch ihre inspirierenden Vorstellungen.
  • Als Ergebnis ihres persönlichen Wachstums.
  • Ein mächtiger Produzent geworden zu sein.
  • Nur auf wenige andere Meinungen gehört zu haben.

8. Täglich experimentieren.

Während andere auf dem Weg zum Perfektionismus festhängen, experimentieren Millionäre.

Als Beispiel: Ein Millionär entwickelt sieben verschiedene Produkte, bringt sie auf den Markt und erwirtschaftet mit drei von den Produkten Geld. Währenddessen hat es ein Unternehmer mit Hang zum Perfektionismus nicht einmal zur Vermarktung geschafft, da er auf ein Produkt fixiert ist.

9. Leben wie Puzzle empfinden.

Millionäre stellen sich ihr Dream Team zusammen gerne aus Menschen, die eigene Schwächen anerkennen. Wie bei einem Puzzle, suchen sie die Menschen aus, die am besten einander bei den Aufgaben vervollständigen.

10. Ein kluger Investor.

Millionäre sind Investoren, die wissen wie man etwas misst und sich zu Nutze macht. Sie investieren kontinuierlich in:

  1. Persönliches Wachstum
  2. Das Geschäft
  3. Anlagen
  4. Unvergessliche Erfahrungen

Millionäre betreiben bedeutende Arbeit, während sie unvergessliche Erfahrungen maximieren, die sie dazu inspirieren auf einem höherem Niveau zu wirken.

Will man das Spiel des Lebens auf höherem Niveau spielen, so soll man diese mentalen Tricks anwenden, um wie ein Millionär zu denken. Ändert man die Denkmuster - kann man das Leben ändern.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.