Von Harry Potter zu Game of Thrones
Hauptseite Lifestyle

"Harry Potter" und "Game of Thrones" sind zwei komplett verschiedene Welten. Doch dank in beiden erschienen Schauspielern verschmelzen die Welten.

Während einige wiedererkennbar sein mögen, könnten andere sich als eine Überraschung rausstellen.

Diese Schauspieler haben in beiden Serien mitgespielt:

Michelle Fairley hatte einen kurzen Auftritt im ersten Teil von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" als die Mutter von Hermine.

Doch "GOT"-Fans kennen sie vielleicht am besten als die willensstarke Catelyn Stark.

Natalie Tena ist in der "Harry Potter"-Reihe als die bezaubernde Nymphadora Tonks bekannt geworden, aber man sollte sie nicht Nymphadora nennen.

Sie wurde als furchtloser Wildling Osha in der ersten Staffel Teil von "GOT" bis sie und Rickon während der vierten und fünften Staffel kurz verschwanden. In der sechsten Staffel kehrte sie kurz zurück, wurde allerdings von Ramsay Bolton getötet, als sie versuchte in zu erstechen. Ruhe in Frieden, Osha.

David Bradley spielte Argus Filch, den oftmals bösartigen Hausmeister von Hogwarts.

In "GOT" spielt er Walder Frey, den schrecklichen Kopf des Hauses Frey, der die Familie Stark hinterging.

Ciarán Hinds spielte im letzten "Harry Potter"-Film Aberforth Dumbledore, den Bruder von Albus.

Fans könnten ihn vielleicht als Mance Rayder wiedererkennen, den König hinter der Mauer in "GOT".

Freddie Strom spielte den leicht anstrengenden Cormac McLaggen, der Hermine während der Weihnachtsfeier von Professor Slughorn auf die Nerven ging.

In der sechsten Staffel von "GOT" tauchte er als Dickon Tarly auf, der jüngere Bruder von Sam.

Man wird Julian Glover nicht in Harry Potter wiedererkennen, weil er die Stimme von Aragog, der riesigen Spinne war.

Doch man kann ihn als Großmeister Pycelle in "GOT" wiedererkennen.

Mit einer Körpergröße von 2,16 Meter hat Ian Whyte schon viele riesige Figuren verkörpert, darunter die Ganzkörperaufnahmen für Madame Olympe Maxime, die auch von Frances de la Tour dargestellt wird.

Er hat mehrere Charaktere in "GOT" verkörpert, darunter einen White Walker, den Berg in Staffel zwei und Wun Wun den Giganten.

Nicholas Bane bekleidete in "Harry Potter und der Orden des Phönix" die Rolle des Bob, eines Zauberers der mit Arthur Weasley im Ministerium für Zauberei. Bob ist derjenige, der die Box hält.

In "GOT" spielte er den Spice King, einen der Dreizehn die Quarth beherrschen. Er wurde von einem anderen Mitglied und Warlock Pyat Pree.

Bronson Webb spielte einen Slytherin-Schüler und Freund von Draco Malfoy in "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Er ist der auf der rechten Seite.

Webb spielte Will, ein Mitglied der Nachtwache, das vor den White Walkers flüchtete, nur um dann von Ned Stark hingerichtet zu werden, weil er seine Männer im Stich gelassen hatte.

Ralph Ineson spielt in drei Harry Potter-Filmen den Death Eater Amycus Carrow. Er ist rechts zu sehen.

In "GOT" spielte er Dagmer Cleftjaw, einen Häscher für das Haus Greyjoy. Doch nachdem er Theon in Winterfell hinterging und Meister Luwin erstach gab es für ihn ein böses Erwachen, als er und seine Männer vom sadistischen Ramsay Snow bei lebendigem Leib gehäutet wurden.

Edward Tudo-Pole spielte Herrn Borgin, einen der Besitzer von Borgin und Burkes, in einer gelöschten Szene aus "Die Kammer des Schreckens".

In einer Folge der zweiten Staffel von "GOT" tauchte er als Demonstrant wieder auf.

Sally Mortemore spielte Irma Pince, die Bibliothekarin von Hogwarts, in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens".

In "GOT" tauchte sie in der sechsten Staffel als Braavosi-Frau auf.

Mit einem Zwinkern könnte man Daniel Truite als den "dünnen Ministerialzauberer" in "Die Heiligtümer des Todes: Teil 1" schon verpasst haben. Irgendwo dort taucht er auf.

In "GOT" hat er in der aktuellen Staffel als Lothar Frey allerdings eine wichtigere Rolle.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.