Was wir im Urlaub lieben, aber zu Hause hassen
Hauptseite Lifestyle

Wenn wir reisen, werden wir wieder zu Kindern.

Auf Reisen ist jede Erfahrung brandneu und riecht beinahe wie der Innenraum eines neuen Autos.

Öffentliche Verkehrsmittel?

Eine magische Zugfahrt in Fahrtrichtung großartig.

Lebensmittelgeschäfte?

Eine Alladin-ähnliche Höhle voll von unbekannten Gemüsesorten und komischer Markennamen.

Wieder zu Hause angekommen, schlagen unsere Sicherheitsfilter Alarm.

Der freundliche Fremde ist entweder ein Lustmolch, ein Geisteskranker oder einfach gelangweilt.

Eine Karneval-Parade ist eine verzierte Verkehrsbehinderung und Straßenkünstler sind glockenläutende Ausgestoßene.

Doch im Urlaub erlauben wir uns offen zu sein.

Wir probieren das Hodensoufflé oder nehmen einen Schluck vom Schlangengift-Likör.

Und auch wenn unsere Mägen später in der Nacht rebellieren, sind wir trotzdem froh davon gekostet zu haben.

Wir haben 18 Dinge ausgewählt, die wir lieben, wenn wir auf Reisen sind und hassen, wenn wir wieder zu Hause ankommen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Für Einheimische ist es ein Höllenwagen in einem niemals endenden Kreislauf aus glanzloser Arbeit und glanzlosen Häusern. Für Touristen grenzt es an eine Wonka-esque Bootsfahrt durch die Traumfabrik.

Museen

Wir halten unsere eigene Geschichte und Kultur für selbstverständlich. Doch in anderen Ländern sehen Malereien und Menschen in lustigen Kleidern so viel besser aus als zu Hause.

Freundliche Einheimische

Im Ausland zeugen fürsorgliche Einheimische von der Authentizität, die sich jeder wünscht. Doch wieder in der Heimat angekommen, sind die fünf erschreckendsten Worte der heimischen Sprache: ”Darf ich mich dazu setzen?”

Fragwürdiges Essen

Hygienestandards sind für den Alltag, nicht für die Reise. Sicher, manchmal ist es schwierig, die Symptome von E.Coli und die eines schweren Sangria-Katers voneinander zu unterscheiden, aber immerhin musst du am nächsten Tag nicht zur Arbeit.

Badeanzug auf der Straße

Dass du nur in Unterwäsche gekleidet in einen Laden gehst, passiert meist nur in deinen Alpträumen kurz bevor du am nächsten Morgen beim Examen vor Angst sterben möchtest. Im Urlaub? Alles gut.

Umherirren

Wenn es kein Stress ist, von A nach B zu gelangen, dannn ist es auch ein Vergnügen, bei F in einen großartigen Kaffeeladen und bei Q in eine coole kleine Bar zu stolpern. Bis es Nacht wird und wir uns auf einer gruseligen Brücke bei X befinden und einen langen Weg zurück zum Hotel bei C brauchen.

Paraden

Was ein Tourist sieht: Eine Gemeinschaft, die ausgelassen zusammen feiert. Was Einheimische sehen: Eine verzierte Verkehrsbehinderung.

Orte mit “Charakter”

Auf Reisen ist “Charakter” wichtiger als Sauberkeit und Komfort. Was macht es also schon, wenn der Hund eines Londoner Pubs nach unserem Schweinefleisch giert oder wir riskieren, durch einen Stromschlag getötet zu werden, wenn Regenwasser in die Beleuchtung unseres “Old Shanghai” Airbnb's tropft.

Lebensmittelgeschäfte

Falls wir die Vorräte in unserem Leben nicht auffüllen müssten und Nachschub an Milch, Brot und Korn-Snacks kaufen würden, so würden wir niemals gehen. In einem anderen Land mutet das wie die wahren Artefakte einer Alien-Kultur an. Es gibt dort zwar auch Milch, Brot und Korn-Snacks, doch in ganz anderen Verpackungen und mit manchmal überkomischen Markennamen. Ist jemandem etwas aufgefallen?

Schlechte Kundenbetreuung

Was hätten wir sonst schon zu erzählen, wenn keine Service-Horrorgeschichten?

Straßenkünstler

Lächle doch mal, lebende Statue. Sei doch nicht schüchtern, Straßenmusiker. Du magst wie ein Ausgestoßener unter deinen eigenen Landsleuten sein, doch es gibt immer ein Publikum, das dich gern hat.

Eine Behinderung verursachen

Den Bürgersteig wie eine Schildkröte entlang zu gehen. Anzuhalten, um ein Selfie zu schießen. Den Rucksack ins Gesicht von jemandem anderen zu schleudern. Zu Hause würden wir so etwas nicht tun, warum bilden wir uns also ein, dass wir es uns woanders erlauben können?

Kaltes Wetter

Okay, also da sind Eis, Schnee, Blizzards, Verkehrschaos, geplatzte Leitungen und Frostbeulen im Frühstadium und dennoch sind winterliche Szenarien gut für Instagram geeignet. Doch du solltest bedenken, Touchscreen-Handschuhe zu tragen, während du mit zitternden Händen Fotos knipst.

Schlechte Filme

Kinotickets sind nicht günstig, also macht es Sinn, wählerisch zu sein. Lehn dich bei deinem Bordunterhaltugs-Programm zurück und entscheide dich zwischen der kitschigen Liebeskomödie, dem geschmacklosen Actionfilm oder der so-mies-dass-sie-wirklich-richtig-mies-ist „Komödie“. Doch pass auf, dein Sitznachbar könnte dich verurteilen.

Billigromane

Ganz ehrlich, im Rest des Jahres ist Zeit für existenzielle Philosophie, doch die Proust Wälzer sind einfach zu schwer um sie mit zu nehmen. Der Roman über einen sexy Mathematiker, den du dir kurzerhand am Flughafen gekauft hast, wird schon ausreichen.

Idiotische Hüte

Sei es aus kultureller Zweckentfremdung oder einfach ein fehlgeschlagenes Modeexperiment, die Urlaubszeit ist dazu da, neue Hutmode auszuprobieren. Stell dir nur mal den Spott vor, der dich erwarten würde, wenn du diesen Panama Hut in deiner Stammbar tragen würdest.

Mittelalterliche Zustände der sanitären Anlagen

Für was erfanden unsere Vorfahren Abwasserleitungen und fließendes warmes Wasser? Dafür, dass wir uns während eines Musikfestivals im Schlamm sudeln können oder beim Zelten hinter einen Busch pinkeln können?

Exotischer Schnaps

Stell dir Nagellackentferner mit Coca Cola gemischt vor. Er lebt die beste Zeit seines Lebens, denn er lebt authentischen Reiseerfahrungen.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.