Durch Gewohnheiten zum Traumjob
Hauptseite Lifestyle

Unabhängig davon, ob wir sie mögen oder nicht, verbringen wir viel Zeit mit unserer Arbeit. Die meisten bringen über 2000 Stunden im Jahr damit zu. Also, falls du mit deiner derzeitigen Karriere unzufrieden bist oder dich in ein neues Feld einarbeiten willst, bekommst du im folgenden 10 wichtige Angewohnheiten, die dir dabei helfen werden, deinen Traumberuf zu bekommen:

Mache dir das Leitbild deiner Karriere bewusst

Werde dir darüber bewusst, was du in deiner Karriere erreichen möchtest. Sag’ es dir selbst laut vor und verleih ihm dadurch Geltung. Schreibe dein konkretes Leitbild auf und befestige es an einem Ort, an dem du es jeden Tag sehen kannst.

Kontrolliere die Zeit

Du solltest aufschreiben, mit was du an deinem Arbeitstag Zeit verbringst. Lege besonderes Augenmerk auf die Dinge, die dich ablenken oder davon abhalten, bestimmte Ziele zu erreichen. Befreie dich von den Dingen, die deine Produktivität einschränken. Falls du nach einem neuen Arbeitsplatz suchst, solltest du einen ernsten Blick darauf richten, wie du deine Zeit verbringst. Wie lange willst du täglich mit Meetings oder Telefongesprächen verbringen? Wie viel Zeit musst du für die Recherche von Vorstellungsgesprächen aufbringen? Ein verantwortungsvoller Umgang mit den eigenen Zeitressourcen hilft dabei, jeder einzelnen Minute das Meiste abgewinnen zu können.

Geh sicher, dass du einen ordentlichen Internetauftritt besitzt

In der heutigen Welt nutzen mögliche Arbeitgeber und Managements das Internet und die Sozialen Medien, um sich ein Bild von dir machen zu können. Also, mach die Arbeit zunächst selbst. Google deinen Namen und stelle sicher, dass dein Profil und deine Eigenvermartkung punktgenau sind. Lösche alles, von dem du meinst, dass es dich nicht ins rechte Licht rückt.

Tägliche Dankbarkeit

Wenn du nicht in einem “nicht so tollen” Beruf befindest oder du dich nach einer Auszeit sehnst, solltest du dir Zeit für tägliche Dankbarkeit nehmen. Du wirst Dinge finden, für die du unabhängig von den Umständen dankbar bist. Diese Angewohnheit wird deine Einstellung zu dir selbst und deiner Karriere ändern. Es wird dich in dem, was du hast, bestätigen.

Sei flexibel

Arbeitgeber sind immer auf der Suche nach Angestellten, die sich in den Fluss einfügen und sich nicht beschweren, wenn Änderungen der Pläne und Aufgaben ergeben. Diese Angestellte werden schnell ins Blickfeld des Chefs geraten, denn sie lassen ihn gut aussehen. Menschen, die sich über Veränderungen freuen, werden viel eher danach gefragt, weitere Projekte anzugehen und werden schneller befördert.

Sehne dich nicht bloß nach Zustimmung

Als Angestellten fällt es uns leicht, unsere Einstellungen und Handlungen anzupassen, wenn wir uns nach der Bestätigung der Führungsetage sehnen. Vielleicht ertappst du dich dabei, wie du speziellen Anforderungen eines zukünftigen Arbeitgebers nachgibst, nur um den Job zu bekommen. Wie auch immer, du solltest nicht bloß auf Bestätigung ausgerichtet sein, sondern die Auswirkungen deiner Handlungen betrachten. Wird sich der Service für die Kunden verbessern? Nimmst du weitere Anstrengungen in Kauf, um gewisse Anforderungen zu erfüllen? Bestätigung ist flüchtig, doch Auswirkungen formen Grundsätze. Anstatt dich also zu fragen, ob dein Chef mit deiner Leistung zufrieden war, solltest du fragen, ob du dein bestes gegeben hast. Hast du für einen Teil der Aufgabe einen nachhaltigen Beitrag geleistet? Falls du das bestätigen kannst, bist du erfolgreich.

Komme 30 Minuten früher zur Arbeit

Wie die meisten Angestellten, erscheinst du wahrscheinlich gerade so auf die Minute zur Arbeit. Oder du planst es gar so, dass du kurz vor deinem Chef im Büro erscheinst. Die folgende Angewohnheit ist ganz einfach umzusetzen. Sei 30 Minuten vor Beginn deines Arbeitstages im Büro. Nimm dir Zeit, dich hinzusetzen und deine Ziele für den kommenden Arbeitstag zu reflektieren. Mach dir klar, was du erreichen willst und welche Prioritäten du setzt. Du wirst merken, dass dein Tag weniger chaotisch sein wird und deine Kollegen werden denken, dass du die Initiative ergreifst und auf den Punkt gut vorbereitet und bereit bist.

Hör nicht auf zu suchen

Auch wenn du schon einen Beruf hast, solltest du nie damit aufhören, mit Geschäftsfreunden und Kontakten zu kommunizieren. Neue Möglichkeiten ergeben sich viel eher durchs gesprochene Wort anstatt durch Suchmaschinen. Führe eine geordnete Kontaktliste und nutze alle sozialen Medien, um sie stetig zu erweitern.

Unterschätze nie die Vorteile eines Mentors

Du kannst niemals falsch damit liegen, Ratschläge von jemanden zu beziehen, der schon länger als du selbst in dem Feld tätig ist. Jemanden zu finden, der dich durch besonders anspruchsvolle Zeiten deiner Karriere lenkt, ist unbezahlbar. Dazu musst du das Rad nicht neu erfinden, sondern lediglich zuschauen, wie andere in deiner Situation bestimmte Aufgaben bewältigt haben.

Du wirst nie am Ende sein

Für keine Karriere gibt es den perfekten Gipfel. Es gibt immer Raum zu wachsen und sich selbst zu erweitern. Bei einer Karriere kommt es auf den Weg an und nicht darauf, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Es wird immer eine andere Möglichkeit am Horizont geben. In deinem Arbeitsfeld solltest du immer wie ein Schüler sein, bereit zu wachsen also.

Auf welche Weise unterstützt du deine eigene Karriere? Machst du bereits das, was du liebst?

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.