So macht man sich das Leben schwer
Hauptseite Lifestyle

Diese innere Einstellungen sollte man vermeiden, um sich das Leben nicht unnötig zu erschweren.

Sie haben Angst zu versagen oder wie ein Idiot dazustehen.

Sie probieren nur selten neue Dinge aus, gehen nur sehr kalkulierte Risiken ein und legen zu viel Wert darauf, was Leute von Ihren Aktionen halten. Sehr oft kann unsere Angst zu versagen es uns schwermachen, ein Leben zu leben, mit welchem wir glücklich sind, einfach nur weil es sicher ist. Wir sollten Risiken eingehen, allein um es zu probieren und nicht nur um zu siegen.

Sie lassen negative/giftige Menschen in Ihre Gedanken.

Sie lassen sich durch deren Meinung völlig auslaugen, hören auf deren schlechten Rat, nehmen deren Kritik zu persönlich und sehen sich selbst so, wie diese Leute Sie sehen. Besser ist es, solch giftige Menschen allgemein zu vermeiden, aber wenn Sie das nicht können, dann überlassen Sie diesen nicht die Kontrolle über Ihre Gedanken.

Sie sind zu skeptisch.

Sie glauben, jeder hat ein verstecktes, tieferliegendes Motiv und glauben nicht, dass Sie Menschen aufrichtig am Herzen liegen und Sie interpretieren immer zu viel hinein in das, was sie sagen und tun. Es ist klug, vorsichtig zu sein, aber zu skeptisch zu sein bringt nur viel Stress und Angst in Ihr Leben.

Sie geben sich selbst die Schuld.

Sie geben sich selbst immer die Schuld für alles, was schiefgeht – es gibt einen Unterschied dazwischen, Verantwortung für etwas zu übernehmen und sich selbst die Schuld dafür zu geben. Verantwortung zu übernehmen lässt Sie einen Weg finden, das Problem zu lösen und dann weiter zu machen, während sich selbst die Schuld dafür zu geben dazu führt, dass Sie zu hart mit sich umgehen und sich hierdurch auf Ihre Fehler versteifen als besser Wege zu finden, die Schwierigkeiten in Ihrem Leben zu überwinden.

Sie vergleichen sich mit anderen.

Sie sind immer am vergleichen und wetteifern. Solch ein Wettbewerb ist bis zu einem gewissen Grad gesund, aber sich selbst mit anderen zu vergleichen kann Ihr eigenes Wohlbefinden beeinträchtigen. Der Vergleich macht uns bitter und nicht dankbar für das, was wir haben. Wenn Sie sich vergleichen müssen; vergleichen Sie sich mit dem Menschen, der Sie vorher waren und wie Sie ein besserer Mensch werden können, aber vergleichen Sie sich nicht mit jemand anderen.

Sie legen zu viel Wert darauf, sich anzupassen.

Sie äußern Ihre Anliegen nicht oder Ihre wahren Gefühle, um niemanden zu kränken. Sie versuchen immer, Leuten zu gefallen. Wenn Sie unterdrücken müssen, wer Sie wirklich sind, um sich einzufügen, werden Sie sich vielleicht selbst verlieren, um vorübergehend beliebt zu sein. Sie sollten mehr Wert darauf legen, sich von anderen zu unterscheiden als sich anzupassen.

Sie glauben, Sie sind „verhext“.

Glauben Sie immer, Sie sind ein Pechvogel, wenn dies oder das passiert? Glauben Sie, die Welt hasst Sie? Sind Sie der Meinung, der größte Pechvogel auf Erden zu sein? Wir alle haben diese Phase einmal durchgemacht, aber es zur Gewohnheit zu machen, dass Ihr Leben niemals so sein wird, wie Sie es sich wünschen, ist das Schlimmste, was Sie für sich tun können. Sie können das Leben entweder mit einer zuversichtlichen Einstellung betrachten oder Sie werden immer in einem Meer voller Zweifel und Hoffnungslosigkeit schwimmen.

Sie können nicht loslassen.

Sie können Ihre Fehler nicht vergessen, Sie können den Menschen nicht vergeben, die Sie verletzt haben und Sie können nicht vom Groll loslassen, den Sie gegen Menschen hegen. An schlechten Erinnerungen und schlechten Gefühlen festzuhalten, belastet uns anstatt uns zu erleichtern. Die Vergangenheit und Dinge, die Sie nicht kontrollieren können, loszulassen wird Ihr Leben wahrhaft verändern.

Sie lassen sich leicht von etwas abbringen.

Sie lassen sich von Leuten Ihre Ideen ausreden und Ihre Träume schlechtreden. Sie glauben, dass sie es besser wissen und kämpfen nicht wirklich für das, woran Sie glauben. Manchmal müssen Sie einfach aufhören, auf andere zu hören und das tun, was Sie für richtig halten, denn es ist Ihre Reise und andere müssen das nicht wirklich verstehen.

Sie teilen die Welt in schwarz und weiß.

Wir leben in einer grauen Welt und diese in schwarz und weiß zu teilen, wird Sie nicht weit bringen. Es ist gut, die Balance zwischen Leidenschaft und Vernunft und zwischen Emotion und Logik zu finden. Auch wenn es hart ist, aber Sie werden sich mental oder emotional niemals in einem perfekten Zustand befinden, also ist es gut, diese Ungewissheit zu umarmen und das Schlechte mit dem Guten anzunehmen.

Sie verschwenden Zeit mit Dingen, die nicht wichtig sind.

Sie vergeuden Ihren Tag damit, unbedeutende Dinge zu tun oder Sie verbringen zu viel Zeit in sozialen Netzwerken oder damit, Netflix zu schauen. Zeit ist kostbar und das Leben kann komplizierter sein, wenn Sie nicht die Zeit haben, an sich zu arbeiten und Dinge zu tun, von denen Sie langfristig profitieren.

Sie verschieben Ihre Ziele und Träume auf irgendwann.

Sie haben damit aufgehört, zu versuchen, Sie zu realisieren, Sie haben sich mit dem Leben arrangiert, welches Ihnen gegeben wurde, Sie haben aufgehört, daran zu glauben, dass Sie das nötige Zeug dafür besitzen, sie in die Tat umzusetzen, ganz abgesehen vom Timing und den Umständen. Hören Sie niemals auf, Ihre Ziele und Träume zu verfolgen, denn der Tag, an dem Sie diese erreichen, wird der Tag sein, an welchem ihr ganzes Leben einfacher und so viel besser wird.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.