Fünf Fehlvorstellungen über die Kapitalmärkte, die jeder Trader vermeiden sollte
Hauptseite Finanzen

Es gibt viele Experten, die gern Ratschläge für den Handel an der Börse geben und bereitwillig erzählen, wie man die Dinge am besten angehen sollte. Was viele dieser Experten den Neulingen allerdings verschweigen sind einige Fehler, zu denen Anfänger aufgrund falscher Vorstellungen tendieren. Das Glauben an diese falschen Vorstellungen kann Trader zu schlechten Entscheidungen veranlassen, die ihren Erfolg beim Trading entscheidend negativ beeinflussen können. Vor diesem Hintergrund zeigen wir fünf dieser falschen Vorstellungen, die jeder Trader kennt, und die unbedingt vermieden werden sollten.

1. Stock Picking ist einfach

Viele Leute glauben, dass es einfach sei, einzelne erfolgreiche Aktien herauszupicken. Doch wäre es tatsächlich so einfach, dann würde jeder versuchen, mit Trading an der Börse Geld zu verdienen. Wenn man aber die Statistik betrachtet, dann erkennt man, dass etwa 90% der Trader Geld verlieren. Darüber hinaus schaffen es etwa 80% der professionellen Vermögensverwalter nicht, den S&P 500 regelmäßig zu schlagen, nicht mal in Bullenmärkten. In den heutigen Märkten fallen etwa 70% der Aktien ab, d.h., dass etwa 30% outperformen. Es ist doch recht schwierig, eine Aktie herauszupicken, die zu den 30% gehört. Deshalb sollten Sie niemals annehmen, dass es einfach sei, einzelne erfolgreiche Aktien herauszupicken.

2. Gebühren spielen eine wichtige Rolle

Tatsache ist, dass Broker gerne versuchen, ihre Kunden mit Lockangeboten und Rabatten von $2, $3 oder sogar $5 pro Trade zu locken. Aber wenn Sie nicht gerade Spekulant oder Day-Trader sind, dann spielen diese geringen Gebühreneinsparungen für Sie kaum eine Rolle. Konzentrieren Sie sich besser auf das Gesamtbild und suchen nach Aktien, die etwa 20-50% steigen können, dann müssen Sie sich um die Gebühren nicht mehr kümmern.

3. Penny Stocks sind Betrug

Viele Menschen denken, dass Penny Stocks entweder Müll oder Betrug sind. Doch viele von ihnen denken dies nur, weil sie nicht richtig verstehen, was Penny Stocks genau sind. Bevor Sie also Annahmen zu Penny Stocks treffen, sollten Sie erst mal deren Grundlagen verstehen und wie sie funktionieren. Es ist richtig, dass einige von ihnen Müll sind. Andere dagegen sind kleine aufstrebende Firmen. In diese Unternehmen zu investieren ist zwar riskant, aber nicht illegal. Tatsächlich gibt es einige Penny Stock Unternehmen wie True Religion Jeans oder Jazz Pharmaceuticals, die zu Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen gewachsen sind.

4. Geld kann man nur in Bullenmärkten verdienen

Mit dieser Einstellung werden Sie an der Börse nicht erfolgreich. Wenn Sie Geld verdienen wollen, dann sollten Sie lernen, wie man mit Short selling auf fallende Preise setzen kann. Hier eine kleine Einführung: Short selling (auch bekannt als Shorting) macht man, wenn man fallende Preise (hier von Aktien) erwartet. Wenn Sie fallende Preise erwarten, dann leihen Sie sich Aktien von jemandem und verkaufen sie an andere Marktteilnehmer. Später decken Sie sich mit Aktien ein und geben sie demjenigen, von dem Sie sie geliehen haben. Sollte der Kurs zwischen Verkauf und Eindecken gefallen sein, dann machen Sie Gewinn (möglicherweise müssen Sie dem Wertpapierverleiher einen Teil des Gewinns abgeben). Unterm Strich verkaufen Sie etwas zu einem hohen Preis und kaufen es zu einem geringeren Preis zurück. So wichtig wie unschön die Tatsache auch ist, dass manche Unternehmen pleitegehen, vor allem kleine. Doch Sie können davon profitieren, wenn die Kurse fallen, Sie müssen nur wissen wie. Hier einige Beispiele, wie man durch Shorting von Penny Stocks profitieren kann.

5. Man benötigt große Gewinner um reich zu werden

Wenn das so wäre, dann wären die meisten erfolgreichen Trader arm. Einige meiner millionenschweren Schüler verdienen im Schnitt etwa $1.000 bis $2.000 pro Trade. Über viele Jahre hinweg summieren sich diese zu Millionen. Und wenn man mit kleinen Einsätzen anfängt, kann man später größere Positionen mit mehr Potenzial eingehen. Denken Sie immer daran, dass Sie es zu Beginn langsam angehen und vermeiden Sie die Einstellung, mit einem geringen Einsatz den Jackpot knacken zu müssen.

Die Techniken und Tipps der erfahrenen Trader sind wichtig. Doch genauso wichtig ist es, den häufigsten Fehlvorstellungen nicht nachzugeben. Diese haben schon viele Anfänger auf den falschen Weg geführt.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.