5 Trigger der nächsten Finanzkrise
Hauptseite Finanzen

Präsident Donald Trumps Versprechen, Obamacare aufzuheben, Steuern zu senken und Vorschriften für Business zu mildern, wurden sehr optimistisch getroffen und brachten viele Aktienkurse zum Wachsen. Geschichte lehrt uns jedoch: Wenn die Erwartungen sehr lebhaft sind, neigen Investoren und Entscheidungsträger dazu, Gefahren in bestimmten Märkten zu übersehen, was mit einem systemischen Zusammenbruch enden kann.

Hier sind fünf Probleme, die die nächste Finanzkrise auslösen könnten.

Immobilienblase

Immobilienpreise und Immobilienwerte sind in großen Städten gestiegen, in denen die wirtschaftliche Erholung am stärksten war. Dies wurde unterstützt durch niedrige Hypothekenzinsen und Dodd-Frank-Regelungen, dank denen die Banken zur Kreditvergabe an die obere Mittelklasse und die Reichen tendiert haben.

Nun kann die Verschärfung seitens Federal Reserve die Zinsen nach oben treiben, und somit die monatlichen Zahlungen und die Preise über die Marke bringen, die sich zukünftige Hausbesitzer leisten könnten. Ebenso kann die Überbauung der Wohnungen einen größeren Druck auf die Mietpreise in den Großstädten ausüben.

Wie bei der Spar- und Kreditkrise der 1980er Jahre und der jüngeren Finanzkrise, können Hausbesitzer und Investoren feststellen, sie haben zuviel gezahlt. Dementsprechend können die Eigenschaftswerte in wohlhabenden städtischen Zentren „angepasst“ werden.

Studentendarlehen

Ausstehende Studentendarlehen übersteigen jetzt 1,4 Billionen Dollar. Mehr als 40% der Kreditnehmer befinden sich im Zahlungsverzug. Schließlich wird die Bundesregierung entweder mehrere hundert Milliarden Dollar in Schulden decken müssen oder Banken und Anleiheinvestoren große Verluste tragen lassen.

Dies ist ein anderes unpopuläres Krisenszenario, oder, wie wir am Beispiel von Lehman Brothers im Jahr 2008 gesehen haben, eine weitere Gelegenheit für Bundesbehörden, finanzielle Instabilität zu riskieren. Die Trump-Administration muss nun zwischen einigen wenigen unangenehmen Alternativen wählen.

Europäische Banken

Europäische Banken leiden unter den langsam wachsenden Volkswirtschaften und ultraniedrigen Zinsen, und werden es schwer haben, faule Kredite abzuschreiben. Etwa 17% der italienischen Bankkredite sind überfällig, vielen anderen Banken geht es gerade auch nicht so gut.

So hat das US-Justizministerium gegen Deutschlands größte Bank, Deutsche Bank (NYSE: Deutsche Bank [DB]), vor kurzem eine hohe Geldstrafe für seine Rolle in der Finanzkrise verhängt. Dieser Vorfall hebt hervor, dass die Bank mangelhaft gesteuert wird und wenig profitabel ist, aber breite Verbindungen mit anderen Banken in Europa und den Vereinigten Staaten hat.

Die Bank hat immer wieder neues Kapital aufgenommen und könnte schließlich von europäischen Bankaufsichtsbehörden gezwungen werden, zu einem Bail-in zu greifen -- das Heißt, die Anleihegläubiger dazu zu zwingen, die Aktien der Bank für ihre Wertpapiere zu tauschen und riesige Verluste zu tragen.

Das könnte leicht Panik anderswo in Europa verbreiten. In Italien wurden gewöhnliche Einleger bereits ermutigt, Anleihen in der Art und Weise zu kaufen, wie die Amerikaner in Einlagenzertifikaten investieren. Bail-ins würden zu großen Verlusten an Einsparungen und Kaufkraft und zu einer ansteckenden Rezession mit schweren Auswirkungen auf andere europäische und amerikanische Banken führen.

China

Chinas nationale und Landesregierungen haben ineffiziente staatliche Unternehmen und Exporteure mit günstigen Krediten subventioniert und Wachstum durch übermäßige Kreditaufnahme für verschwenderische öffentliche Arbeiten und Urbanisierungsprojekte gestützt. Nun betragen Staatsdefizite mindestens 15% des Bruttoinlandsproduktes, und kumulative öffentliche und private Schulden fast 250% des BIP.

China hat viel Neugeld gedruckt und somit die Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Immobilienpreise auf bedrohliche Ebenen gebracht. Große Investoren fliehen aus dem Land, was den Dollar-Wert des Yuan nach unten zieht.

Sollen diese Blasen platzen und der Yuan zusammenbrechen, werden asiatische und andere Schwellenländer, die abhängig von Exporten nach China sind, nicht mehr in der Lage sein, ihre in Dollar denominierten Schulden zu bedienen. All dies erinnert an die asiatische Währungskrise der 1990er Jahre, während der viele amerikanische Kreditgeber alles verloren haben.

Trumps Versprechen und politische Widersprüche

5 Trigger der nächsten Finanzkrise
Reuters

Zwar könnte Trumps Wirtschaftsprogramm das globale Wachstum antreiben und den Regulierungsbehörden es leichter machen, Probleme in bestimmten Märkten zu verwalten. Aber der Präsident ist gerade mit einer großen Herausforderung konfrontiert, nämlich, er muss die Republikanische Partei der USA vereinheitlichen, um das neue Gesundheitsrecht samt den Unternehmenssteueränderungen zu verabschieden. Sein eventuelles Scheitern an diesen Fronten könnte die Preise der Aktien und Unternehmensinvestitionen schnell ablassen, Panik der Verbraucher auslösen und eine weitere Rezession entzünden. Was noch schlimmer ist, diese Probleme können alle gleichzeitig aufkommen.

Mit Blick auf Opposition des House Freedom Caucus und mit nur 52 republikanischen Senatoren, muss er Wege finden, um zentristische Koalitionen aufzubauen. Doch solange die moderaten Demokraten die Parteisolidarität behalten und allen seinen Initiativen entgegenstehen, kann er keine parteiübergreifende Mehrheit sogar für eine moderate Gesetzgebung bilden, wie es bei Ronald Reagan und George W. Bush der Fall war.

Rechtsextreme und Demokraten scheinen bereit zu sein, den amerikanischen Präsidenten dazu zu lähmen, sich an ideologische Reinheit zu halten und somit einen politischen Vorteil zu gewinnen -- auf Kosten der Gefahr, die Weltwirtschaft in eine weitere massive Krise zu stürzen.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.