Wer steht hinter dem Preisabsturz für Gold?
Babu/Reuters
Hauptseite Finanzen

Wissenschaftler, Ingenieur, Unternehmer und Venture-Investor Nigam Arora spricht über die aktuellen Unruhen auf dem Edelmetallenmarkt.

Falls Sie nach Donald Trumps Wahlsieg gerätselt haben, warum der Goldpreis so stark gefallen ist, dann sind sie auf jeden Fall nicht der Einzige unter den Analytikern und Medien der westlichen Welt generell.

Gold (NASDAQ: Randgold Resources [GOLD]) und Silber (GLOBEX: SILVER) sind zwei wichtige Aspekte im Arora Report. Als Kombination unserer früher genannten Algorithmen, so ließen die extensiven Ressourcen und das Wissen über die aufstrebenden Märkte die Macher des Arora Report schon früh ahnen, dass der Goldpreis einbrechen wird. Direkt nach der Wahl wurde die Nettoposition des Arora Reports in Gold, Silber und Mineralien als Teil einer sophistischen Strategie gekürzt.

Wer steht hinter dem Preisabsturz für Gold?
Die wahre Geschichte hinter dem Zusammenbruch des Goldpreises

Seitdem die meisten Investoren keine Termingeschäfte bezüglich Gold und Silber mehr nutzen, gebrauche ich die Karten des Gold ETF, des Silber ETF, des Mineralien ETF% und Goldmineralien ETF, sowie auch bekannte dreimalige Mineralien ETFs.

Doch ETFs wurden kurz nach dem Wahlergebnis nicht mehr gehandelt; seit der Karte für zukünftige Verträge des Golds.

Der Goldpreis stieg auf 1,339 Dollar per Unze mit der Spekulation, dass Trump gewinnt. Doch dann, so zeigt es die Karte, holte Modi Verkaufen Trump kaufen ein. Um es schließlich zu überholen. Eine erneute Welle von Angeboten gelang nicht, da die Zinssätze stiegen und der Dollar gestärkt wurde.

Nach der Interpretation der Grafik fragen Sie sich bestimmt: “Wer ist Modi und was macht ihn so stark im Vergleich zum Gold?” Modi ist Narendra Modi, der Premierminister von Indien. Der Arora Report berichtet von extensiven Ressourcen in Indien, weil Indien immer die stärkste Quelle von physischem Gold gewesen sei.

Lasst uns die Hintergründe und Positionierungen von den Big Players ansehen, bevor wir diskutieren, warum Modi den Wettbewerb ums Gold beendete.

Ein Call von $1,850 für den Goldpreis

Ende Juli vermutete eine Schlagzeile in MarketWatch eine Steigen des Goldpreises um $1,850. Ähnliche Schlagzeilen tauchten in den verschiedensten Medien auf. Dabei verließ sich die gesamte Medienlandschaft auf den Call von Georgette Boele, einer früheren Analytikerin von ABN Amro.

Der Call von ABM Amro war so bekannt, dass viele Medien die alten Nachrichten noch einmal auffrischten und erneut herausgaben.

Je näher der Election Day rückte, desto mehr wurde es zu einem allgemeinen Konsens, dass der Goldpreis dramatisch steigt, wenn Trump siegen sollte.

Im Alleingang

Wie meine langzeitigen Leser wissen, haben meine Investmentcalls sich immer gegen den allgemeinen Glauben gerichtet und typischerweise folgt mir mit der Meinung auch die breite Masse.

Als die Medien einen Anstieg auf $1,850 im Juli 2016 verschrien, zeigten die Algorithmen im Arora Report, dass es einen heftigen Druck auf den Preis auflösen würde, wenn der Goldpreis auf über $1,400 steigen würde.

Über die Jahre habe ich gelernt, dass man sich in einer Interpretation bezüglich der Algorithmen irren oder vertun kann. Alles in allem gaben diese Zahlen auch bekannt, dass der Preis für Silber bei $17.73 lag, zumindest vor der Steigerung auf $50. Die Algorithmen gaben anschließend ein Signal, Silber für $48,50 zu verkaufen. Auch gaben sie ein backup-the-truck Signal, Gold im $600 Bereich mit einem Durchschnitt von $663 für einen Kurs von $1,904 zu kaufen. Dann gaben sie das Signal, die Hälfte des Golds zu einer Topmarke von $1,904 zu verkaufen und ein Stop in der Mitte bei $1,750 zu setzen; doch der Goldpreis fiel bis unter die 1000 Dollar Grenze.

Die herausgegebenen Zahlen ließen mich letztendlich die Schlagzeile “Kann Gold unter $850 fallen, wenn Trump Amerika wieder großartig macht?” Als es zur Wahl kam, fragte ich meine Kollegen danach, andere Analytiker zu finden, die mit mir übereinstimmen. Niemand konnte gefunden werden

Modis Handeln

Indiens Modi verkündete, sowohl 500 und 1000 Rupien Scheine zu verbieten. Diese Noten repräsentieren 20% des Cashwerts im Umlauf und 80% fehlenden Bargelds.

Um das heftige Verkaufen von Indien in Bezug auf Modis Handeln zu verstehen, so muss man sich die Untergrundökonomie, die mit schwarzem Geld handelt, in Erfahrung rufen. Schätzungen legen nahe, dass diese Untergrundökonomie zwischen 20% und 25% der Wirtschaft im Gesamten ausmacht.

Die bekannteste Methode, um schwarzes in weißes Geld umzuwandeln, war in den vergangenen 50 Jahren, langsam Gold mit Rechnungen zu kaufen. Es war eine der Triebkräfte der vielen Geschäfte mit physischem Gold. Da dies nun nicht mehr gewinnbringend ist, wird die Nachfrage nach physischem Gold sinken.

Was auf Gold und Silber zukommen wird

Es könnte einiges für Gold (NASDAQ: Randgold Resources [GOLD]) und Silber (GLOBEX: SILVER) geben, nicht nur durch das, was Modi schon getan hat, sondern durch das, was er noch tun wird. Bitte halten sie sich für die nächste meiner Kolumnen zu diesem Thema bereit.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.