Doppelgewinn-Aktien
Hauptseite Finanzen

Diese Aktien könnten einem risikobereiten Investor doppelten Gewinn in den nächsten Monaten bescheren.

Eine Aktie zu erwerben, die in Short Order doppelten Gewinn bringt, ist mehr als aufregen. Unglücklicherweise, sind die Bestände mit Verdopplungspotential oft mit hohem Risiko verbunden. Man kann viel gewinnen, andererseits kann man auch viel verlieren, wenn etwas schief geht. Aktien aus der Tech-Branche steigen oft gleich nach Börsengang, doch sehr viele fallen anschließend aus allen Wolken.

Manchmal übertreiben die Börsianer. Pessimismus kann schnell aus dem Ruder geraten und drück die Aktien bis zu einem Niveau, das den tatsächlichen Wert überhaupt nicht wiederspiegelt. In solchen Fälle verdoppelt die Aktie, sobald die Stimmung umkippt. Auf die fallenden Aktien zu wetten kann schwer auf den Magen schlagen, doch hier sind große Gewinne möglich, wenn alles nach Plan läuft.

Das im Hinterkopf behaltend, stellen wie die Aktien vor, die leicht verdoppeln könnten, wenn gute Nachrichten den Marktpessimismus wegwischen.

Kameras und Drohnen

Zum Ende 2014 hin betrug die Marktkapitalisierung von GoPro (NASDAQ: GPRO) auf ihrem Höhepunkt etwa 11 Milliarden Dollar. Heute, nach drei Quartaldesastern, wird ihr Marktwert auf 2,5 Milliarden geschätzt. Zwar hat sich die Aktie nach Absturz vom Mai fast um das Doppelte erholt, doch noch eine Verdopplung ist durchaus drinnen, sollten die neuen Produkte auf dem Markt Fuß fassen, um neue Rentabilität zu gewährleisten.

GoPro steht vor zwei Hauptproblemen. Erstens, der Markt für die teuren Action-Cams ist nicht grenzenlos. Das musste das Unternehmen während der letzten Ferienzeit feststellen, als der Umsatz um 31% im Jahresvergleich stürzte und aus Gewinnen Verluste wurden. Das zweite Problem ist Wettbewerb. Günstigere Alternativen werden weiterhin den Brand GoPro auf sein Durchhaltevermögen austesten.

Nach drei Quartalen von absackenden Gewinnen und signifikanten Verlusten zählt GoPro fest damit auf dem Pfand der Rentabilität zurück zu kehren. Die neue Kamera HERO5 und die neue Drohne Karma sollten dabei die Schlüsselrolle spielen und, sollten die Produkte sich gut verkaufen, könnten sie die Aktien wieder auf Trapp bringen. Gleichzeitig, sollten die Verkäufe floppen, stürzt die Aktie in den Abgrund. Karma ist GoPros Eintritt in den Drohnenmarkt, doch vertrieben wird sie nicht gerade zu Schnäppchenpreis – 870 Euro und das ohne Kamera – was eine Verkaufsvorhersage recht schwierig macht.

GoPro stellt vor: neue Kamera und neue Drohne

Alles in allem könnte es wie steil nach oben gehen, so auch genauso steil nach unten.

Fitnessarmbänder

Aktien von Fitbit (NYSE: Fitbit Inc [FIT]) stürzten sein Unternehmens Börsengang im letzten Jahr um 70% ab, vergleichend zu seinem Werthochstand. Ungeachtet der Ängste, die Produkte könnten von viel mehr von Features beladenen Smartwatches überschattet werden, zeigt das Unternehmen weiterhin im rasanten Tempo wachsende Einnahmen. Im zweiten Quartal verursachten Fitbit Blaze und Alte einen Verkaufsanstieg um 46%.

Nicht nur Pessimismus zieht den Kurs nach unten, Fitbits operative Ausgabe spielen auch eine entscheidende Rolle. Das Unternehmen investierte umfangreich in Forschung und Entwicklung, um schnell die neue Produktion auf dem Markt zu bringen und somit einen Schritt vor der Konkurrenz zu bleiben. Im zweiten Quartal stiegen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 162% im Jahresvergleich und die Gesamtausgaben im operativen Bereich um das Doppelte. Ausgaben im dieser Höhe treiben den Umsatzwachstum auf Kosten der Gewinn an, was in der kommenden Zeit einen Zusammenbruch bedeuten könnte.

Belehrt Fitbit die Zweifler eines Besseren mit kontinuierlich wachsenden Einnahmen und schließlich dadurch in die Höhe getriebenen Gewinnen, kann die Aktie locker einen doppelten Gewinn abwerfen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Fitbit Charge 2, der Nachfolger des Verkaufshits Charge, wie einige Analysten berichten, verkauft sich bei weitem nicht so gut, wie man erwartete.

Sorgen alle Ausgaben nicht für genügende Gewinne in der Weihnachtszeit, könnten die Fitbit-Aktien noch tiefer fallen. Doch erweist sich diese Verkaufssaison als erfolgreich, vor allem durch starke Verkaufszahlen von Charge 2, könnte dies große Gewinne mit sich bringen.

Bürobedarf

Nach dem gescheiterten Fusionsversuch mit Staples (NASDAQ: Staples [SPLS]) sinkt der Kurs von Offine Depot (NASDAQ: ODP) bis zum Kollapse. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei 1,9 Milliarden Dollar, was in etwa dem Bilanzwert entspricht. Zwar schaffte man es 2016 einen kleinen Gewinn zu erzeugen, aber die Umsätze sind nach wie vor rückläufig.

Mit einer Aktie, fast dem Tode nahe, wird es gravierende Verbesserungen benötigt, um wieder auf die Beine zu kommen. Was sich als schwierig erweist, da das Unternehmen eine Nummer Zwei in der Branche ist, die aber gerade durch richtig schwere Zeiten geht. Sollte Office Depot es doch schaffen den Rücklauf aufzuhalten, besonders in dem Business-Solutions-Segment, könnte es viele Anleger zurückgewinnen. Und es gibt immer die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen gekauft oder akquiriert wird, fette Prämien inklusive. Während der Gespräche zum Staples-Deal wurde Office Depot nämlich auf die unglaublichen 6,3 Milliarden Dollar geschätzt.

Bei den Office Depot-Aktien sind Risiken am höchsten. Doch wo die Prognose am schlechtesten ist, sind auch die Aufstiegschancen am besten, sollte es richtig laufen.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.