Aktien, die man gleich kaufen soll
AP Photo/Richard Drew
Hauptseite Finanzen

Aktien verschiedener Unternehmen, mit zwei Gemeinsamkeiten: sie machen sich gut bei Allzeithochs und sie gibt es nicht für lange.

An der Börse sieht es zwar so aus, als wird es gerade gehandelt wie während eines Allzeithochs, und es sieht vielleicht sogar aus, als geht es noch höher, doch das trifft bei Weitem nicht jede Aktie. In Wirklichkeit werden einige Sektoren und Unternehmen mit einem Preis-Gewinn-Koeffizienten gehandelt, der stark an Rezessionszeiten erinnert.

Und genau nach diesen sollte ein Value-Investor die Ausschau halten.

Doch auch wenn man eine weitere Marktsteigerung erwartet, muss man nicht zwingend nach unterbewerteten Schnäppchen suchen. Es gibt eine Menge Aktien, die nicht unbedingt billig, doch von ihrem Höchstwert immer noch weit entfernt sind, was den potentiellen Anleger schöne Aussichten verspricht.

Und hier sind die Unternehmen, in der zufälligen Reihenfolge, die dieser Beschreibung entsprechen und die zumindest für den Rest des Jahres den Markt übertreffen können.

General Motors

Aktien, die man gleich kaufen soll
Linda Parton / Shutterstock.com

Was machen die Investoren, wenn P/E und Schätzungen gestreckt werden? Sie schauen sich um nach sicheren Wertanlagen und Dividenden. Und hierbei ist General Motors Company (NYSE: General Motors Company [GM]) die beste Wahl.

Während P/E Kennzahlen von S&P 500 Unternehmen auf 20 zu rasen, kommen P/E Werte der GM-Aktie – die fast 10% billiger sind als um die gleiche Zeit vor einem Jahr gehandelt wird – gerade mal auf 5. Das schreit Sicherheit für den besorgten Investor und suggeriert das baldige Ende des Rückgangs.

Das und 5%-ige Rendite der GM sind wohl die Gründe, warum in den nächsten Wochen und Monaten so einige Anleger beim Bunkern dieser Aktien ertappt werden.

XPO Logistics

XPO Logistics (NYSE: XPO) ist auf dem Weg nach oben seit der Veröffentlichung der Gewinnberichts letzten Donnerstag und legte bereits mehr als 25% zu. Das heißt, XPO ist immer noch 40% hinter dem im letzten Jahr gesetzten Allzeithoch und vor der Berichtveröffentlichung wurde das Unternehmen sogar mit niedrigeren P/E gehandelt als General Motors.

Wie auch immer, glaubte niemand wirklich an die Erwartungserfüllung bei der Gewinnerzielung, hauptsächlich weil XPO noch nie über Gewinne berichtete, seit die Bradley Ära begann.

Nun wurden die Erwartungen der Analytiker mit einem 35-Cent-pro-Aktie-Gewinn im zweiten Quartal mehr als übertroffen und XPO kann endlich als profitables Unternehmen gewertet werden. Somit scheint XPO eine der besten Aktienleistungen auf dem Markt bis zum Ende 2016 zu werden.

Apple

Aktien, die man gleich kaufen soll
Igor Plotnikov / Shutterstock.com

Dem XPO sehr ähnlich, erlebte Apple Inc. (NASDAQ: Apple [AAPL]) ein solides Quartal, durchaus fähiges die negative Stimmung umzukehren, die seit 2015 um dessen Aktie herrscht.

Klar, die Einnahmen von Apple gingen um 14,5% zurück im letzten Jahresviertel, doch sogar damit übertraf man die wirklich niedrigen Erwartungen. Und da diese nach wie vor niedrig bleiben während Apple sich auf den Start des iPhone der neuen Generation vorbereitet, könnte großes Wachstum im bevorstehenden Jahr bedeuten.

Kombiniert mit 2% Renditen, breitangelegten Rückkaufprogramm und eine gehandelten Aktie mit 12-fachen der Erträge, scheint Apple-Aktie unumgänglich vor einem Aufstieg zu stehen.

American International Group

American International Group Inc. (NYSE: American International Group [AIG]) kam letzte Woche etwas näher an den letzten Hoch, bleibt aber trotzdem fast 10% billiger.

Nicht nur dass AIG einen aggressiven Rückkaufplan vorweisen kann, es gibt unzählige Gründe, warum die Aktie perfekt für einen Value-Investor ist. Die Aktie wird mit 70% des Buchwertes gehandelt, während die Versicherungsbranche immer mehr gestärkt wird.

Das und die attraktive Wertung lassen kaum Zweifeln, dass AIG-Aktie den Markt in der näheren Zukunft übertreffen wird.

Bank of America

Aktien, die man gleich kaufen soll
Sean Pavone / Shutterstock.com

Bank of America Corp (NYSE: Bank of America Corporation [BAC]) ist 16% hinter dem 52-Wochen-Hoch (und sicherlich nur ein Bruchteil von dem Wert vor der „Großen Rezession”, als die Aktie über 50 USD gehandelt wurde). Doch in den letzten Monaten zeigte Aktie zunehmend starke Dynamik und legte 15% zu nach den veröffentlichten Gewinnen und deutlich besseren Gesamtaussichten.

AIG-Aktien scheinen billig zu sein, doch BofA könnte sich als die billigste Aktie unter den Großunternehmen auf dem Markt erweisen, mit ihren 65% des Buchwertes pro Aktie. Bank of America lies den berühmt-berüchtigten Stresstest hinter sich und kann jetzt Aktienrückkauf mit angemessenen Dividenden starten.

Die Aktie hat also gute Chancen für einen Aufstiegstrend bis zum Niveau ihrer größten Konkurrenten.

Michael Kors

Michael Kors Holdings Ltd (NYSE: Michael Kors Holdings [KORS]) Wachstumsraten werden nicht mehr in zweistelligen Ziffern gemessen, wie einst. Und doch ist KORS immer noch ein solides Unternehmen, bei Weitem besser als die Alternativen in seinem Segment.

Während Coach Inc. einige Jahre der zweistelligen Einnahmerückgänge hinter sich hat, zeigte KORS regelmäßige Steigerung von Jahr zu Jahr. Gleiche optimistische Prognosen gelten für dieses und das nächste Jahr. Daher sollte P/E Ratio weitaus höher sein, als jetzige 10. Streng genommen, es muss um 50% steigen nur um auf dem branchenüblichen Niveau gehandelt zu werden.

Mit einem Preis von 50 USD hat KORS eine Wertpapiersteigerung um 25%, bleibt aber immer noch 15% unter dem 52-Wochen-Hoch. Man rechnet weiterhin mit dieser starken Dynamik bei Michael Kors.

Gilead Sciences

Nach dem Erreichen des Hochs bei den Verkäufen der Franchise von Gilead Sciences (NASDAQ: Gilead Sciences [GILD]) Blockbuster Hepatitis C (HCV) geht es wieder Berg ab, also scheint es nicht unbedingt die beste Kaufempfehlung zu sein. Und doch hat das Unternehmen P/E Ration von 7 und betreibt einen aggressiven Aktienrückkauf bei über 2% liegender Aktienrentabilität.

In anderen Worten, scheint es sich um einen Schnäppchen-Traum auf einem sonst überteuerten Markt zu handeln.

Nicht zu vergessen, dass die HCV Franchise zwar Rückgang verzeichnet, aber jährliche Gewinnverluste von GILD in den einstelligen Bereich bleiben für die nächsten zwei Jahre, so die Prognosen. Es handelt sich somit nicht um einen abrupten Rückgang, was noch ein Grund für das höhere P/E Verhältnis ist.

Kroger

Kroger Co (NYSE: Kroger Company [KR]) verlor 15% des Wertes im letzten Monat, und das könnte einer der ungerechtesten Verluste auf dem gesamten diesjährigen Markt.

Nach wie vor haben die Zahlen von Wal-Mart Stores, Inc. (XETRA: Wal-Mart Stores [WMT]) großen Einfluss auf Kroger. Zum Glück hatte Walmart endlich mal ein anständiges Quartal. Nicht außer Acht zu lassen ist dabei, dass während Kroger ein Vorzeige-Junge der Beständigkeit ist, mit Gewinnzuwachsen bei bestehenden Läden von über einem Jahrzehnt, bleibt Walmart ein Paradebeispiel für ein unstetes Unternehmen.

Es wird ein jährlicher Zuwachs bei KR von 5% in den nächsten zwei Jahren erwartet, wobei ihre Aktien mit einem P/E Ration von 13 gehandelt werden. Da es sich bei den Supermarktverkäufen eine rasche Veränderung niemals auftritt, wird Kroger in den nächsten Monaten anziehend für Investoren bleiben, ungeachtet der Marktlage.

BP

Aktien, die man gleich kaufen soll
JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Obwohl das Unternehmen den größten Teil der Verluste wieder reinholte, werden seine Aktien 10% unter dem 52-Wochen-Hoch und fast 40% unter dem Stand von Mitte 2014 gehandelt.

Derzeitige Rohölpreise sind kaum mit vergangenen zu vergleichen, doch BP (NYSE: BP [BP]) stellt ein perfektes Beispiel eines Unternehmens, das sich seiner Umgebung anpasst und jetzt besser auf die Zukunft vorbereitet ist, als je zuvor.

Seit 2014 reduzierte BP das Investitionsbudget um 10 Mrd. Dollar und ist durchaus fähig das Niveau zu erhalten, ohne jede Auswirkung auf das Wachstum. Jetzt braucht sich der Ölpreis nur bis auf die 55 USD pro Barrel zu steigen, und schon wird BP in der Lage sein Dividenden in voller Höhe auszahlen zu können, was bei einer Aktienrentabilität von 7% beeindruckend ist.

Solche Erträge und eine solche Sicherheit machen BP-Aktie überaus attraktiv für den Investor.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.