Das nächste Milliarden-Zugpferd
Stefano Rellandini/Reuters
Hauptseite Finanzen

Das Fernsehen hat den Anlegern Milliarden gebracht: Hier kommt sein Ersatz

Von der Erfindung des Geräts an waren die Vorzüge des Fernsehens und seinen Werbetreibenden untrennbar miteinander verbunden. Sei es R.J. Reynolds, der die Camel News Karawane sponsorte oder die Seifen- und Waschmittelhersteller, die dabei halfen mit der Seifenoper ein neues Fernsehwerbeformat zu etablieren, Werbeträger haben einen großen Teil zur Entwicklung des Fernsehens beigetragen.

Im Gegenzug wurden die Fernsehmogule außerordentlich reich. Heute gehören der Reporter Rupert Murdoch von Twenty-First Century Fox (NASDAQ: Twenty-First Century Fox [FOXA]) und Sumner Redstone von Viacom (NASDAQ: Viacom [VIAB]) immer noch zu den reichsten Männern der Welt und haben frühen Anlegern Milliarden an Profit eingebracht.

The Atlantic hat das Fernsehen der nächsten Generation gefunden: basierend auf dem News Media Report von Pew Research Centers State sagen sie ziemlich plakativ, dass dies die mobile Werbung sein wird.

Mobiles verschlingen alles, auch das Digitale

Nach der Feststellung, dass der Anteil der mobilen Werbung bei 20% der gesamten Marketingausgaben der Vereinigten Staaten liegt - ein Wert, der der gesamten Fernsehwerbung im Jahre 1955 gleichkommt - nennt The Atlantic zwei Fakten, die alle Anleger der Marketingindustrie beachten sollen:

  • Zwischen 2011 und 2015 fielen die Marketingausgaben für die nicht-digitale Werbung, also auch die im Fernsehen, in Zeitungen und im Radio von 126 Milliarden Dollar auf 123 Milliarden Dollar, oder um etwa ein halbes Prozent jährlich.
  • Bei der digitalen Werbung verdoppelten sich die Marketingausgaben innerhalb dieser vier Jahre allerdings von 32 Milliarden auf etwa 60 Milliarden Dollar. Auf einer jährlichen Basis gesehen nehmen die Ausgaben für digitale Werbung jedes Jahr um 17% zu.

Doch nicht alles im digitalen Bereich wächst, so hat die Desktop-Werbung in der gleichen Zeitspanne schlechter abgeschnitten als nicht-digitale Werbung. Seit dem Jahr 2011 verringerten sich die Ausgaben für Desktop-Werbung um 10%.

Wie kann das digitale Marketing enorm wachsen, während das Desktop-Marketing stetig abnimmt? In zwei Worten: mobile Werbung. Pew, die Daten von den Marktanalysten von eMarketer nutzen, geben an, dass mobile Werbung sich in den letzten vier Jahren “um den Faktor 30” erhöht habe.

Zwei Unternehmen, die vom Wechsel zum digitalen Marketing profitieren

Die Mobilwerbebranche ist eine viel dichtere Industrie als die traditionelle Fernsehwerbebranche. Nicht wie im Kabelfernsehen, in dem vier Unternehmen – Time Warner (NYSE: Time Warner [TWX]), die Walt Disney Company (NYSE: Walt Disney Company [DIS]), Comcast's NBCUniversal (NASDAQ: Comcast Corporation [CMCSA]), und Twenty-First Century Fox (NASDAQ: Twenty-First Century Fox [FOXA]) – die Hälfte aller Marktausgaben kontrollierten, gibt es dort nur zwei Unternehmen, die 47% oder fast die Hälfte des gesamten Umsatzes der Branche erhalten: Facebook und Alphabet (NASDAQ: Alphabet Class C [GOOG]).

Von 2011 bis 2015 wuchs die obere Linie von Alphabet um 15,8% jährlich – von 37,9 Milliarden Dollar auf 75 Milliarden Dollar – also etwa 1,5% über dem gesamten digitalen Marketing über diesen Zeitraum. Und dennoch bleibt das faszinierendste Unternehmen des mobilen Marketings Facebook. Alphabet verlor 3 Prozentpunkte des Mobilmarktkapitals vom Jahr 2014 auf das Jahr 2015 und fiel von Ausgaben für die mobile Werbung von 12% auf lediglich 9% im letzten Jahr.

Facebook hat seinen Einschlag in das Mobile Marketing erweitert und konnte seine Marktanteile um 1 Prozentpunkt auf 38% erhöhen. Von 2011 bis 2015 nahm Facebooks gesamter Umsatz bis auf 48% zu, was dem unheimlichen Wachstum der Mobilen Werbung ähnlicher ist, als die 17% der digitalen Wachstumsrate.

Wachstumsorientierten Investoren, die danach trachten Vorteile von der immensen Verlagerung in Richtung mobiles Marketing zu profitieren, bieten beide Unternehmen günstige Perspektiven, doch Facebook (NASDAQ: Facebook [FB]) scheint in der Industrie etwas besser positioniert zu sein.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.