Under Armour erschließt einen neuen Markt
Hauptseite Finanzen

Mit UAS versucht der Spezialist für Athletenbekleidung sich seinen Weg in die Sportbekleidungsbranche zu erkämpfen.

Under Armour (NYSE: Under Armour [UA]) ist besonders für seine Athletenbekleidung bekannt und in jüngster Zeit für sein aufkeimendes Schuhgeschäft. Aber in einer aktuellen Pressemitteilung veröffentlichte Under Armour, dass es bald einen weiteren lukrativen Markt erschließen möchte: Sportbekleidung.

Genauer gesagt, hat Under Armour angekündigt, dass das Unternehmen den Modedesigner Tim Coppens als Executive Creative Director von UAS, oder Under Armour Sportswear, einer neuen Marke unter dem Under Armour Banner, eingestellt hat. Coppens, der zuvor bei Ralph Lauren und Adidas in der gleichen Position gearbeitet hat, erhielt zuletzt eine Auszeichnung für seine gleichnamige Modekollektion und wird die kreative Abteilung der Under Armour UAS Marke beaufsichtigen, wenn diese in diesem Herbst startet.

Der Pressemitteilung von Under Armour zufolge wird das UAS-Label „durch Mode inspirierte Performance Sportbekleidung" herstellen und wurde entwickelt „um die bestehende Möglichkeit einer Kombination zu erfassen, die über den Komfort von Casual Active Wearhin ausgeht und die vertraute Funktionalität von innovativer Sportbekleidung bietet." Coppens führte aus:

„Es besteht der Wunsch nach etwas Neuem, einer neue Variante einer amerikanischen Sportbekleidungs-Marke, die es der ehrgeizigen Generation ermöglicht länger, schneller und härter mit einem intuitiven Produkt und einem modernen Stil zu leben. Under Armour ist in einer einzigartigen Position, um diese Aufgabe zu übernehmen. Die Aufgabe, diesen Raum mit einer authentischen Marke voller Sport und Innovation von der Ostküste zu definieren und darauf vorzubereiten, den Lifestyle-Markt zu erobern."

Under Armours Einstieg in das Geschäft mit Sportkleidung kommt nicht ganz unerwartet. In der Tat veröffentlichte Under Armour diese Pläne auf dem Investorentag 2015 im September letzten Jahres. Zu der Zeit stellte Chef Merchandising Officer Henry Stafford fest, dass die beiden größten Wettbewerber, Nike (NYSE: Nike [NKE]) und Adidas (NYSE: Alliance Data Systems Corporation [ADS]), gemeinsam rund 25% ihres weltweiten Umsatzes durch Sportbekleidung erwirtschaften, das entspricht in etwa 12.5 Milliarden Dollar Jahresumsatz.

Adidas rennt nach vorn

CEO Kevin Plank fügte eine Perspektive hinzu, als er zu den Möglichkeiten von Under Armour im dritten Quartal 2015 in einer Telefonkonferenz einen Monat später feststellte: "Heute konkurrieren wir effektiv mit niemandem."

Natürlich bedeutet das auch, dass Anleger geduldig bleiben müssen, da Under Armour dieses neue Geschäft aus dem Nichts aufbaut. Plank hat auch während des Gesprächs festgestellt, dass „Sportbekleidung kaum berücksichtigt wird“ bei dem Plan des Unternehmens, seinen Jahresumsatz bis 2018 auf 7.5 Milliarden Dollar fast zu verdoppeln.

Wie ich vor kurzem nach der Veröffentlichung dieses ehrgeizigen Zieles schrieb, können Investoren deshalb dankbar sein, dass Under Armour weiterhin von einer Kombination aus breitem Binnenwachstum, zunehmender internationaler Expansion und bedeutenden Beiträgen seiner neuen Connected Fitness Initiativen profitiert.

Falls Sie sich fragen, ob Under Armour dies trotz der starken Konkurrenz in diesem Bereich schaffen kann, sollten Sie bedenken, dass Under Armour nicht zum ersten Mal einen etablierten Markt für sich erschließt.

Under Armour debütierte erst 2006 im Markt für Schuhe, mit seiner ersten Produktlinie von Fußballschuhen. Mit schnellem Vorlauf zum letzten Quartal sprang der Umsatz mit Schuhen jährlich um 64% auf 264 Millionen USD, was etwas mehr als 25% vom Gesamtumsatz ausmacht. Dieses Ergebnis wird durch das erweiterte Laufschuh-Angebot und den anhaltenden Erfolg seiner Curry Basketball Produktlinie angetrieben.

Im Gegensatz dazu erwirtschaftete Nike 5.1 Milliarden USD allein im Markt für Schuhe im vergangenen Quartal, was gut 63% seines gesamten Quartalsumsatzes ausmachte. Vorerst jedoch veröffentlicht Under Armour keine Bilder oder Preisrichtlinien für die neue UAS Linie. Aber das Unternehmen hat bestätigt, dass es sich um Männer und Frauen Bekleidung, Schuhe und Accessoires handeln soll und dass die Verkaufskanäle für die Marke zu Beginn UASportswear.com, ausgewählte Mode-Händler und Under Armour Markenshops in Chicago und New York sein werden.

Schlussendlich sollten die Aktionäre auf die Aussichten von UAS gespannt sein. Wenn Under Armour seinen frühen Erfolg in anderen Märkten mit einem aussagekräftigen Anteil an diesem neuen Multi-Milliarden-Dollar-Segment wiederholen kann, werden weiterhin Renditen über dem Marktniveau für die Anleger erwirtschaftet werden, welche die Weitsicht besitzen Under Armour Aktien zu kaufen und zu halten, da sich dieses Wachstum materialisieren wird.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.