KI: Wie nah ist die Zukunft?
AP Photo/Tony Avelar, File
Hauptseite Finanzen, Apple, Facebook
Heißes Thema
19. April 2016
8106 8k

Künstliche Intelligenz ist weit davon entfernt, bloß Science Fiction zu sein. Ob gut oder schlecht, wir haben jedenfalls große Schritte getan, eigenständig denkende Computer zu erschaffen.

Hier sind sieben Unternehmen, die daran arbeiten, Künstliche Intelligenz zu entwickeln, die vielleicht sogar den Turing Test bestehen würden.

International Business Machines Corp.

Eines der bekanntesten Unternehmen im Geschäft der Künstlichen Intelligenz ist zugleich eines der ältesten: International Business Machines Corp (NYSE: International Business Machines [IBM]).

Forschungen von IBM zu künstlicher Intelligenz reichen bis in die 1950er Jahre zurück und viele Jahre galt Watson, ihr berühmter Super-Computer als das bekannteste Gesicht Künstlicher Intelligenz.

Ein weiterer Super-Computer von IBM sorgte 1997 für Aufsehen, indem er den damals amtierenden Schachweltmeister bezwingen konnte.

IBM vermarktet Watson derzeit als Plattform, die maschinelles Lernen und Natural Language Processing unterstützt, um große Mengen unstrukturierter Daten für Kunden zu analysieren.

Alphabet Inc.

Das von Alphabet Inc. (NASDAQ: Alphabet Class C [GOOG]) geschaffene Google ist in hohem Maße an Künstlicher Intelligenz interessiert. Sogar so sehr, dass das Unternehmen einen eigenen Ethikrat aufstellte, um eigene Fortschritte besser überblicken zu können.

Um seinen Fortschritt in der Entwicklung Künstlicher Intelligenz voranzutreiben, kaufte das unternehmen im Jahr 2014 DeepMind, das damals als bestes KI-Unternehmen der Welt galt.

In erster Linie ist ein Software und Service Unternehmen, das das Potenzial von Künstlicher Intelligenz vorantreibt, essenziell für die Bestrebungen von Google. Die Technologie ist etwa dafür zentral, dass ein sich selbst steuerndes Auto keine Passanten überfährt, dass Androids Google Now deinen Hochzeitstag koordiniert und deine Google Suchergebnisse präzisiert.

Ähnlich wie IBM, hat auch Google seinen Spaß mit Künstlicher Intelligenz. Im März schlug das KI-Programm AlphaGo, den amtierenden Go Weltmeister mit vier zu eins Spielen. AlphaGo ist eine extrem fortgeschrittene KI-Technologie, die aus ihren Fehlern und den Strategien ihres Gegners lernt und einen großen Fortschritt in der Entwicklung maschineller Intelligenz darstellt.

Apple Inc.

Apple (NASDAQ: Apple [AAPL]) mag zwar vorwiegend auf Unterhaltungselektronik wie Computer, Smartphones, Tablets und Medienstreaming spezialisiert sein, doch ist es auch aktiv an der Untersuchung Künstlicher Intelligenz beteiligt.

Siri, der virtuelle Assistent in iOS, watchOS and tvOS, steht an der Spitze von Apples KI-Bestrebungen. Je klüger Siri gemacht werden kann, desto effektiver ist es, unabhängig davon, ob es dazu dient, dir mitzuteilen wann du zu einem Geschäftstermin gehen solltest oder dir sagt, was du wirklich meinst, wenn du eine Frage stellst.

Künstliche Intelligenz ist zudem wichtiger Bestandteil von Diensten wie den Musikvorschlägen in Apple Music.

Doch was Apples Durchbruch in Künstlicher Intelligenz sein könnte, darüber wird bisher noch geschwiegen. Es wird vermutet, dass das Unternehmen an einem sich selbst steuernden Auto arbeitet, bei dessen Entwicklung KI natürlich eine entscheidende Rolle spielen würde.

Falls es Zweifel daran gegeben haben sollte, dass Apple an Künstlicher Intelligenz interessiert ist, so wurden diese durch die Übernahme einiger KI-Unternehmen wie etwa Vocal IQ, Perceptio und zuletzt Emotient beseitigt.

Sentient Technologies

KI: Wie nah ist die Zukunft?
Sentient Aware

Das in den Vereinigten Staaten ansässige Unternehmen Sentient Technologies besitzt das weltgrößte und leistungsstärkste Netzwerk Künstlicher Intelligenz.

Wie leistungsstark es ist? Sentient nutzt untätige PCs auf der ganzen Welt und schafft ein Netzwerk vieler Millionen PC Cores auf mehr als 4000 Seiten.

Das Team von Sentient war an der Entwicklung von Apples Siri beteiligt. Seitdem hat es ein System zum KI-Aktienhandel erfunden, arbeitete mit MIT an der Entwicklung einer KI-Krankenschwester, die durch Echtzeitanalysen der Vitalzeichen von Patienten tödliche Blutvergiftungen bekämpfen kann und veröffentlichte Sentient Aware for e-Commerce, einem KI-unterstützten Helfer beim Online Shopping.

Zudem ist Sentient Technologies mit Gewinnen über 143 Millionen Dollar bis zum heutigen Tag das derzeit reichste KI-Unternehmen und es ist davon auszugehen, dass es mit der steigenden Bedeutung von Künstlicher Intelligenz auch an der Spitze bleiben könnte.

Facebook Inc.

Ist Facebook (NASDAQ: Facebook [FB]) an Künstlicher Intelligenz interessiert? Ein klares Statement sollte dieses Zitat von der KI Forschungsseite geben:

“Wir wollen Intelligenz verstehen und intelligente Maschinen herstellen. Wie wir uns das vorstellen? Indem wir das beste KI-Labor der Welt entwickeln.”

Facebook berichtet, dass KI (zusammen mit Virtueller Realität und Geräten zur Schaffung von Internetzugang in abgelegenen Teilen der Welt) eine der drei Säulen für Wachstum innerhalb des nächsten Jahrzehnts darstellt.

Die vor Kurzem angekündigten Chatbots für den Facebook Messenger sind ein Vorgeschmack auf das, was zu erwarten ist.

Als automatisierte Dienste der Kundenbetreuung, die Facebooks Wissen über KI nutzen, um Kunden dazu zu bringen, interaktive Kommunikation zu nutzen, repräsentieren Chatbots einen großen Fortschritt in der praktischen Nutzung künstlicher Intelligenz.

Mit dem Fortschritt der Technologie, könnte es vom realen Gegenstand nicht mehr zu unterscheiden sein.

Microsoft Corporation

Aufgrund seines neuesten Vorstoß in Künstliche Intelligenz war die Microsoft Corporation (NASDAQ: Microsoft Corporation [MSFT]) vor Kurzem in den Schlagzeilen. Zwar war der mit KI funktionierende Twitter Chatbot Tay vor Kurzem ein großer Reinfall, doch besteht der Wettstreit um Künstliche Intelligenz ja auch nicht nur aus gewonnenen Spielshows und Schachduellen.

Microsoft investiert in großem Maße in KI-Forschung und dies wirkt sich auf viele Bereiche seines Geschäfts aus.

Software, die aus Daten lernt, verbessert die Suchergebnisse von Bing und präzisiert die Gesundheits-Apps von Microsoft Band. Es hilft dabei, Xbox One Spiele spannender zu machen und bringt Cortana – Window’s Virtual Assistant – dazu, ein immer wichtigeres Element von Windows PCs und Mobiltelefonen zu werden.

Eines Tages wird es Chatbots wie Tay dabei helfen, unangreifbarer gegenüber Internet Trollen zu sein, und vielleicht verhilft es sogar Clippy, dem unbekannten Microsoft Office Assistant, zu einer triumphalen Rückkehr.

Amazon.com Inc.

Zu guter letzt sollte es keine Überraschung darstellen, dass Amazon.com, Inc. (NASDAQ: Amazon.com [AMZN]) zu den Unternehmen gehört, die dabei sind, Künstliche Intelligenz auf das nächste Level zu bringen.

Einer der Schlüssel zu Künstlicher Intelligenz ist die Prozessorleistung, die es braucht, um ein riesiges Datenvolumen zu sammeln und zu analysieren, daraus zu lernen und Entscheidungen zu treffen. Nicht viele Unternehmen besitzen Zugang zu dieser Art von PS, doch Amazon Web Services setzte die massiven Investitionen des Unternehmens ins Cloud Computing dazu ein, Amazon Machine Learning anzubieten.

Du kannst darauf wetten, dass Amazon Machine Learning die Präsentation von Produkten auf der Amazon Seite bei jedem deiner Besuche maßschneidert und den Computer dirigiert, von dem du Emails mit Kaufempfehlungen erhältst.

Amazon ist auch an der Virtual Assistant Front aktiv. Auch wenn es im Vergleich zu Siri, Cortana und Google Now relativ spät auf den Markt kam und ihm kein Smartphone vorausging, so ist das Alexa von Amazon doch ein Überraschungserfolg geworden.

Der Amazon Echo Lautsprecher funktioniert mit Hilfe von Alexa und bietet Künstliche Intelligenz fürs Wohnzimmer, indem es ermöglicht, nach Musik zu suchen, den Wetterbericht voraus zu sagen, Produkte online zu bestellen und Haushaltsgeräte, wie etwa dem Nest Thermostat, zu kontrollieren.

Ebenfalls lässt sich Alexa in einem Bereich finden, in dem man ein Amazon Service wohl nie erwarten würde: in Autos. Auf der CES 2016 gab die Ford Motor Company Pläne bekannt, Besitzern von Echo die Möglichkeit zu bieten, Alexa zur Steuerung von Ford-Fahrzeugen zu nutzen.

Zwischen 2011 und 2014 wurden über 2 Milliarden Dollar in Unternehmen investiert, die sich auf Technologien und Dienste Künstlicher Intelligenz spezialisiert haben, während über 100 Unternehmen, wie etwa Technik Giganten wie Apple, Google oder Amazon mit Bezug zu KI zum Teil eines wahnsinnigen Gefüges von Unternehmenszusammschlüssen und Übernahmen werden. Und das Tempo nimmt immer mehr zu.

Um es in anderen Worten zu sagen: Mach dich für KI bereit- es ist die Zukunft.

Lesen Sie auch:

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.