Ü20 Aktien
Hauptseite Finanzen

Schon in deinen Zwanzigern zu investieren könnte zunächst furchteinflößend wirken, weil man wahrscheinlich gerade erst einsteigt. Doch hier sind ein paar Aktien-Ideen die das erste Investment vereinfachen könnten.

Activision Blizzard

Videospiele sind besonders beliebt bei Menschen in den Zwanzigern, und die gute Nachricht ist, dass sich unter Videospiel-Unternehmen einige gute Aktien finden. Das gilt trotz des Umstandes, dass es sich hier um eine mörderische Branche handelt, in der sich das Blatt schnell wendet.

Eine wohlbekannte Investmentregel ist: in ein Geschäft zu investieren, das man verstehen und auf einem Blatt Papier erklären kann. Noch besser, wenn man auch noch einen Bezug dazu hat. Zur selben Zeit wird die Videospiel-Branche in vielerlei Hinsicht erwachsener, also möchte man vor allem ein Unternehmen finden, das weiß, was es tut und das man in seinem Portfolio nicht "babysitten" muss.

Activision Blizzard (NASDAQ: Activision Blizzard [ATVI]) ist eines dieser Unternehmen. Einstmals war World of Warcraft dessen hauptsächlicher Goldesel, doch Activision hat sein Geschäft erfolgreich diversifiziert und so die Risiken in Zusammenhang mit einem alternden Unternehmen vor dem Hintergrund tendenziell rückläufiger Kundenzahlen minimiert.

Activision stärkt auch in großem Stil seine Einkünfte aus Digitalangeboten und Abonnenten: mittlerweile bilden diese fast die Hälfte des gesamten Geschäfts (48% des Umsatzes letztes Jahr, verglichen mit 37% im Jahr 2014). Seine operativen Gewinnmargen – Indikator für die Effizienz eines Geschäftsmodells – liegen auch weit über denen der Mitbewerber. Activision erfreute sich im letzten Jahr einer operativen Gewinnmarge von 28%, während der Rest der Branche sich mit 9% zufriedengeben musste.

Das Unternehmen hat überdies gerade erst die Übernahme von King Digital abgeschlossen, Erfinder der süchtig machenden Candy Crush Sage, als weiteres Zeichen der Ausweitung von Activision in den mobilen Sektor.

TripAdvisor

Investoren mit langfristigen Ambitionen sollten sich auf die Suche nach Unternehmen konzentrieren, die sich im Modus schnellen Wachstums befinden und noch eine riesige potenzielle Zielgruppe vor sich haben. Diese Beschreibung passt hervorragend auf TripAdvisor (NASDAQ: TripAdvisor [TRIP]), dem Weltmarktführer bei Online-Reisebewertungen.

TripAdvisor hat sich zur ersten Seite entwickelt, die Millionen von Kunden besuchen, wenn sie ihre nächste Reise planen oder buchen wollen. Das Unternehmen besitzt das weltweit größte Archiv von Reisebewertungs-Inhalten: gegenwärtig hat es mehr als 320 Millionen Rezensionen zu 6,2 Millionen einzelnen Geschäften auf der ganzen Welt. Dieser riesige Fundus von Inhalten verschafft der Seite einen Vorteile gegenüber ihren Rivalen, da Konsumente oftmals daran interessiert sind, die Meinungen anderer Reisender zu lesen bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Bei so vielen auf es gerichtete Augen entwickelt sich TripAdvisor zu einem finanziellen Schwergewicht. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von nahezu 1,5 Milliarden Dollar, was auf ein jährliches Wachstum von 25% in den vergangenen fünf Jahren zurückgeht. Diese Zahl sollte dank der fortgesetzten Einführung des „Instant Booking“-Features, welches Kunden erlaubt eine Reise zu buchen, ohne die TripAdvisor-Seite überhaupt zu verlassen, auch in Zukunft weiterhin wachsen. Dadurch sollte sich das Unternehmen von den Besuchern noch mehr Einnahmen sichern können.

Der Hauptgrund für eine Investition in TripAdvisor ist allerdings, dass seine Marktmöglichkeiten einfach derart massiv sind. Weltweite Reiseausgaben machen einen Markt im Umfang von 1,3 Billionen Dollar aus, also hat sich TripAdvisor bisher lediglich 0,1% des gesamten Kuchens gesichert. Das verleiht dem Unternehmen für die nächsten Jahre ein enormes Wachstumspotenzial.

Und dennoch, trotz der Führungsposition des Unternehmens und massiver nicht erschlossener Wachstumsmöglichkeiten hat die Wall Street in letzter Zeit Aktien von TripAdvisor verschleudert. Im bisherigen Jahresverlauf ist der Kurs um 25% gefallen und die Aktien werden bei dem ungefähr 31-fachen der ganzjährigen Profiterwartungen gehandelt. Für ein Unternehmen mit substanziellem Wachstum wie TripAdvisor ist das ein Schnäppchen. Daher ist jetzt eine gute Zeit für langfristig orientierte Investoren, sich ein paar Anteile für ihre Portfolio zu sichern.

LinkedIn

Aktionäre von LinkedIn (NYSE: LNKD) hatten einen sehr schwierigen Start ins Jahr. Die Anteile haben nahezu die Hälfte ihres Wertes eingebüßt, befeuert durch die Bekanntgabe des Unternehmens, dass die Ergebnisse des Fiskaljahres 2016 weit unter den Erwartungen von Analysten liegen.

Während dies teilweise der Absetzung einer zentralen Werbekampagne geschuldet war, hat vor allem das nachlassende Wachstum in der Talent Solutions Abteilung des Unternehmens Investoren verschreckt. Doch deshalb ist jetzt die ideale Gelegenheit Aktien zu erwerben. LinkedIn hat ein revolutionäres Ziel: ein digitales System zu schaffen, das jede(n) Arbeitnehmer(in) der Welt mit der bestmöglichen Stelle zusammenzubringen. LinkedIn hat sogar einen Namen dafür: der Ökonomische Graph. Selbst wenn derart ambitionierte Ziele verfehlt werden sollten, übersieht die Wall Street hier einen entscheidenden Punkt: LinkedIn ist dabei einen Service zu erschaffen, der mit jedem weiteren Jahr etablierter wird. Die Statistiken zur Nutzerbeteiligung des Unternehmens belegen diesen Umstand.

Mit wachsenden Nutzerzahlen greift der Netzwerkeffekt des Unternehmens immer besser, denn jedes zusätzliche Mitglied liefert Unternehmen weiteren Anreiz, LinkedIn für HR-Zwecke zu nutzen. Das wiederum bedeutet, dass Arbeitskräfte ein größeres Interesse am Beitritt zu LinkedIn haben. Netzwerkeffekte haben sich bewährt, wenn es darum geht langfristige Resultate über Marktniveau für Investoren zu erbringen und tragen dazu bei, dass LinkedIn in naher Zukunft nirgendwohin geht.

Mit einem neuen Personalvermittlung Service in den Startlöchern für das kommende Jahr – dessen Auswirkungen das Management noch gar nicht in die Erwartungen für 2016 eingerechnet hat – und einem Aktienkurs auf historischem Tiefstand, ist LinkedIn eine großartige Tech-Aktie zum Erwerben.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.