18 kontroverse Aktien 2015
Avon
Hauptseite Finanzen

Im Jahr 2015 gab es nicht zu wenige Dramen an den Aktienmärkten. Dies waren die 18 umstrittensten Aktien des Jahres.

Die Unternehmen dominierten die Nachrichten mit Geschichten, die uns auch in vielen Jahren noch zärtliche oder miserable Erinnerungen geben werden. Ein Vorstand wurde nur wenige Wochen, nachdem er für die Spitzenposition benannt wurde, der Manipulation von Wertpapieren beschuldigt und festgenommen. Ein vorgetäuschtes Aufkaufangebot, welches bei der SEC eingereicht wurde, schickte eine Aktie durch die Decke, und ein zu früh veröffentlichter Ergebnisbericht hat eine andere zu Boden gedrückt.

Hier haben wir eine Liste von einigen öffentlich gehandelten Unternehmen zusammen gestellt, über die 2015 am meisten gesprochen wurde. Egal ob Ziel von Short-sellern, oder harte Kämpfe des Vorstands mit Plänen für die Trendwende, wir haben einfach immer mehr Aktien gefunden.

Anmerkung: Die 52-Wochen Performance stand zum 17. Dezember.

1. Chipotle

Nachdem einige seiner Zulieferer seine strengen Standards verletzt hatten, wurde Chipotle mit einem Mangel an Schweinefleisch konfrontiert. Und dann kam es zu einem Ausbruch von Kolibakterien, der in mindestens sechs Bundesstaaten auf seine Restaurants zurück zu führen war. In der Folge musste das Unternehmen mehr als 40 Restaurants schließen und sich öffentlich im Fernsehen und den Zeitungen entschuldigen. Später warnte das Unternehmen, dass die künftigen Verkäufe stark zurück gehen könnten, wenn die Gesundheitsbehörden weiterhin untersuchen.

2. Valeant Pharmaceuticals

  • Ticker: (NYSE: VRX)
  • Branche: Gesundheit
  • 52-Wochen Performance: -13,48%

Valeant's Probleme begannen, nachdem die Firma Citron Research, welche ein Experte für Leerverkäufe ist, einen brutalen Bericht veröffentlichte, in welchem sie Valeant als „pharmazeutisches Enron“ bezeichnete. Die Aktie brach an jenem Tag um über 20% ein und hatte danach zu kämpfen, die Fassung wieder zu erlangen. Valeant zerschnitt seine Verbindungen zu Philidor, einem Spezialpharmaunternehmen, welches im Zentrum von Citron's Behauptungen stand, wonach Valeant es dazu nutzte, um Scheineinnahmen zu verzeichnen.

3. Smith & Wesson

  • Ticker: (NASDAQ: SWHC)
  • Branche: Industriegüter
  • 52-Wochen Performance: 134%

Die Produzenten von Waffen hatten ein weiteres sehr profitables Jahr. Die Debatte über Waffenkontrollen wurde nach einigen Tragödien intensiver. Doch Smith & Wesson bestätigten in ihrem Jahresbericht, dass die Nachfrage nach ihren Schusswaffen den höchsten Stand seit Obama's Amtsantritt 2009 erreicht hat. Die Angst vor schärferen Waffengesetzen in der Zukunft treibt die Leute zum kaufen.

4. KaloBios

  • Ticker: (NASDAQ: KBIO)
  • Branche: Gesundheit
  • 52-Wochen Performance: 78%

Nachdem Martin Shkreli und andere Investoren in das Unternehmen investierten und er zum Vorstand ernannt wurde, schossen die Anteile von KaloBios um 400% nach oben. Die Aktie brach danach etwa 50% ein und wurden an dem Tag ausgesetzt, als das FBI Shkreli festnahm und der Wertpapiermanipulation beschuldigte. Schon eher in diesem Jahr machte Shkreli Schlagzeilen als sein Unternehmen Turing Pharmaceuticals über Nacht die Preise für seine Medikamente um 5.000% anhob.

5. Twitter

Twitter hat zu kämpfen, dass die Leute sich anmelden und tweeten. Die Anzahl der aktiven monatlichen Nutzer bleibt deshalb hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Dann ging der Vorstand Dick Costolo von Bord und hinterlies für Monate ein Vakuum an der Spitze und verunsicherte damit die Investoren über die Zukunft des Unternehmens. Als Mitbegründer Jack Dorsay den Posten übernahm, konnte dies die Nerven der Investoren nicht ganz beruhigen, da dieser auch noch die öffentliche Firma Square führt. Und natürlich werden wir nicht vergessen, dass Selerity das Ergebnis von Twitter schon vor der offiziellen Veröffentlichung durchsickern lies — auf Twitter.

6. Alibaba

Barron's hat einen 3.000 Worte umfassenden Artikel veröffentlicht, warum wir alle die Integrität des Jahresabschlusses von Alibaba anzweifeln sollten. Der Bericht argumentiert, dass die Aktien des Unternehmens 50% fallen könnten. Einige der Analysten glauben, dass der Bericht in einigen Punkten übertreibt.

7. Yahoo!

Yahoo!'s Vorsitzende Marissa Mayer kämpft weiter darum, die Trendwende bei dem Technologiegiganten herbei zu führen und ihn auf Augenhöhe mit Google, Facebook und anderen zu hieven. Yahoo! wurde davor bewahrt seinen Anteil an Alibaba im Wert von über 30 Milliarden US-Dollar auszugründen. Der Hedgefonds Starboard hatte klar gemacht, dass damit eine riesige Steuerzahlung verbunden wäre, wenn der Plan der „steuerfreien“ Ausgründung nicht funktionieren sollte.

8. Ionis Pharmaceuticals (vorher ISIS Pharma)

  • Ticker: (NASDAQ: IONS)
  • Branche: Gesundheit
  • 52-Wochen Performance: 8%

Nach den Terroranschlägen von Paris, für welche sich der IS verantwortlich zeigte, dachte das 7 Milliarden US-Dollar schwere gleichnamige Pharmaunternehmen über eine Namensänderung nach und änderte ihn schließlich zu Ionis Pharmaceuticals. ISIS Pharma wurde nach der ägyptischen Gottheit für Gesundheit benannt.

9. Lumber Liquidators

  • Ticker: (NYSE: LL)
  • Branche: Dienstleistungen
  • 52-Wochen Performance: -69%

Das war wohl die größte Geschichte zum Verbraucherschutz in diesem Jahr. Im März deckte eine Untersuchung von „60 Minutes“ den angeblich übertriebenen Gebrauch von Formaldehyden in Laminatböden von Lumber Liquidators, welche aus China kommen, auf. Das Unternehmen sagte, dass das Programm einen unsachgemäßen Test genutzt hat und dann weiter machte, und die betroffenen Fußböden herauszieht. In der Folge verließen einige Vorstandsmitglieder inklusive des Vorstandschefs Tom Sullivan das Unternehmen und die Aktien wurden abgestraft. Der Hedgefonds Manager Whitney Tilson, der dabei geholfen hat, die Behauptungen zu verstärken, stellte seine short-Position im Dezember glatt.

10. Caterpillar

Der hässliche Chart von Caterpillar's monatlichen Verkäufen wurde noch schlechter und die Verkäufe fallen seit drei Jahren jeden Monat. Chinas Wandel hin zu einer auf Konsum basierenden Volkswirtschaft erschwert die Verkäufe seiner Baumaschinen.

11. Cheniere

  • Ticker: (NYSE: LNG)
  • Branche: Grundstoffe
  • 52-Wochen Performance: -38%

Der milliardenschwere Investor Carl Icahn sagte die Anteile sind billig und übernahm 8,18% des Unternehmens. Das Unternehmen ist seit 2 Dekaden nicht profitabel und im Dezember wurde schließlich der Vorstand und Mitbegründer Charif Souki vom Vorstand aus der Verantwortung berufen.

12. Walmart

Walmart hat im Oktober Schockwellen durch die Einzelhandelsindustrie gesendet, als es unter Berufung auf Investitionen in neue Mitarbeiter und Trainings seinen Ausblick für die Zukunft senkte. Das Unternehmen ist auch an einem Wendepunkt, an dem die Verbraucher ihre Gewohnheiten hin zu Käufen online wechseln und möchte — und Amazon's Aktienkurs — davon profitieren.

13. Medienaktien

  • Branche: Medien
  • 52-Wochen Performance (S&P Media Index): 2%

Die Investoren sind von der Tatsache verschreckt, dass die Abonnements auf Kabel zurück gehen und stattdessen immer mehr Streaming- und on-demand-Angebote genutzt werden. Zu den großen Verlierern des Ausverkaufs im August gehören Viacom, CBS und Disney mit ESPN, welches das interessanteste einzelne Medieneigentum in 2015 ist.

14. FANG und NOSH

Diese Aktien haben den S&P 500 oben gehalten und sind für mehr als seine Zugewinne verantwortlich. In einem Jahr, in dem die großen Indizes mehr oder weniger seitwärts tendierten und einige Aktien ordentlich unter die Räder kamen, waren es ein paar wenige Namen mit einprägenden Spitznamen, welche die Aufmerksamkeit der Investoren erfassten.

15. McDonald's

Im Januar trat der damalige Vorstandsvorsitzende Don Thompson zurück und wurde von Steve Easterbrook ersetzt. Dieser enthüllte eine Strategie für eine massive Trendwende und stopfte damit das Loch bei den Verkäufen. Zu den großen Veränderungen gehören Burger mit 100% Lendenfilet, selbst zusammen gestellte Burger, Selbstbedienungsautomaten, landesweit Mozarella Sticks und ganztägig Frühstück.

16. Einzelhandelsgeschäfte aus Backstein und Mörtel

  • Branche: Dienstleistungen

Einzelhändler wie Macy's, Nordstrom und JC Penney berichteten zum Ende des Jahres hin von abrutschenden Verkäufen. Für die schwachen Zahlen machten sie alles mögliche verantwortlich, u.a. das warme Wetter und generell weniger Kundschaft in Shoppingzentren.

17. SunEdison

  • Ticker: (NYSE: SUNE)
  • Branche: Solartechnik
  • 52-Wochen Performance: -66%

Einige Hedgefonds wie Greenlight Capital und Omega Advisors haben groß auf das Unternehmen gesetzt und wurden zerschmettert, als die Aktie abstürzte. Die Investoren schauten in die Schuldverschreibungen und Zahlungsverpflichtungen des Unternehmens und mochten nicht, was sie da sahen.

18. Avon

Die Aktie entwickelte sich schlagartig nachdem jemand eine falsche Aufkaufofferte für das Unternehmen auf der Website der SEC einreichte. Die SEC reichte darauf hin eine Klage gegen einige Firmen und Nedko Nedev, einen 37-jährigen Händler aus Bulgarien ein. Und nachdem das Kosmetik Unternehmen zuerst im Zuge der Berichte gefallen war, haben wir gelernt, dass Cerberus Capital Management Mitte Dezember einen großen Anteil davon erworben hat.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.