Die besten High-Tech Aktien 2015
Hauptseite Finanzen, Netflix

Netflix, Alphabet, Facebook und andere high-Flyer, mit denen die Investoren in 2015 sehr zufrieden sind.

Was hoch geht, geht nicht immer weiter nach oben. Die Sache hier ist: Die Anteile von Apple haben in den letzten Jahren solide Renditen geliefert, doch rührten sich im vergangenen Jahr kaum, währen die NASDAQ fast 6% zulegte.

Jetzt, wo wir in die letzte Woche des Jahres starten, ist es an der Zeit, einen Blick auf die Perspektiven der Technologieaktien zu werfen. Zwar ist die jüngste Performance nicht unbedingt der beste Indikator für die Zukunft, doch die Vorhersagen und Erwartungen der Analysten der großen Technologieunternehmen sind ein guter Wegweiser.

Wenn man einen Blick auf die Technologieunternehmen mit der größten Marktkapitalisierung wirft, dann hat Netflix (NASDAQ: Netflix [NFLX]) in diesem Jahr alle anderen Aktien in dieser Branche bei Weitem übertroffen. Die Anteile von Netflix legten 2015 über 140% zu und die Analysten sind weiter bullish für das Papier.

1. Netflix

Allein im letzten Monat legten die Anteile von Netflix um 17% zu. Doch der aktuelle Marktwert von Netflix wird mittlerweile selbst von einem seiner größten institutionellen Investoren in Frage gestellt.

Jennison Associates hat am 15. Dezember bekannt gegeben, dass es „seine Anteile an Netflix reduzieren“ will. Jennison ist der sechstgrößte institutionelle Investor von Netflix und hielt am 3. September 2015 noch 16.142.954 oder 3,78% der ausstehenden Anteile mit einem geschätzten Wert von 1.666.921.462 US-Dollar.

Netflix hat mittlerweile mehr als 69 Millionen Nutzer in 50 Ländern. Bis Ende 2016 wollen sie alle anderen Länder erreichen. Kein anderes großes Technologie- oder Medienunternehmen kommt in diesem Jahr auch nur annähernd an diese immense Performance heran.

Das Unternehmen hat kürzlich eine große Erweiterung seiner originalen Inhalte angekündigt. Dies wurde von den Investoren gemischt aufgenommen. Oder sie haben einfach nur mal Kasse gemacht.

2. Alphabet (Google)

Google, oder Alphabet (NASDAQ: Alphabet Class C [GOOG]), das nach Marktkapitalisierung hinter Apple (NASDAQ: Apple [AAPL]) zweitgrößte Technologieunternehmen, veröffentlichte 2015 stetige Gewinne. Google hat sein oberes Management nach längeren Zeiten der Konfusion und Unentschlossenheit gefestigt.

Die Investoren fühlen sich mit dem neumodischen Google deutlich sicherer und wurden 2015 dafür mit einer soliden Rendite von über 40% belohnt. Sanford Bernstein erhöhte im Oktober sein Kursziel für Alphabet auf 950 US-Dollar. Aktuell handeln die Aktien unter 750 US-Dollar.

3. Facebook

Der dritte Platz oder die Bronzemedaille geht 2015 an Facebook. Facebook erzielte im Jahr 2015 eine Rendite von über 33%. Facebooks erfolgreiche Navigation zu mobilen Videos und kluge Zukäufe tragen in den Augen der Investoren deutlich Früchte.

Die Analysten erwarten für Facebook im Jahr 2015 ein Gewinnwachstum pro Aktie von 16,9%. Und hier ist das Sonderangebot: Analysten erwarten, dass Facebook 2016 ein Gewinnwachstum je Aktie von fast 33% erreichen kann.

Die anderen großen Technologieaktien wie Apple, Microsoft (NASDAQ: Microsoft Corporation [MSFT]), Cisco (NASDAQ: Cisco Systems [CSCO]) und Intel (NASDAQ: Intel [INTC]) haben keine Chance sich an das beeindruckende Wachstum zu klammern, welches die Experten für Facebook erwarten.

4. Salesforce und 5. Adobe

Die Top 5 werden abgerundet von Salesforce (NYSE: Salesforce.com [CRM]) und Adobe (NASDAQ: Adobe Systems [ADBE]). Beide legten dieses Jahr knapp 30% zu. Und ganz nebenbei legten die Aktien von Salesforce in den letzten fünf Jahren um 108% zu und die von Adobe sogar um 227%.

Die Analysten erwarten, dass Facebook und Alphabet 2016 zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen gehören werden. Und während man von Netflix nicht erwarten kann, dass es zwei Jahre in Folge jeweils knapp 150% zulegt, denken die meisten Analysten doch, dass es weiterhin Wachstum liefern wird. Unabhängig von der Skala haben Salesforce und Adobe über einen kontinuierlichen Zeitraum beeindruckende Renditen für ihre Investoren geliefert. Und es gibt wenig Anlass zu glauben, dass sich dieser Trend nicht fortsetzen wird.

Lesen Sie auch:

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.