4 große Events, die es im Dezember zu beachten gilt
Hauptseite Finanzen

Der Dezember ist randvoll mit bedeutenden Finanznachrichten, die die Märkte bewegen werden. Diese reichen von bedeutenden Zinsentscheidungen der Federal Reserve und der EZB bis hin zu einem OPEC Treffen voller verärgerter Mitglieder. Hier sind vier der im Dezember anstehenden marktbewegenden Events, über die Investoren Bescheid wissen sollten.

1. Mehr „leichtes Geld“ und eine weitere Zinssenkung in Europa?

Die Führung der Europäischen Zentralbank trifft sich am 3. Dezember und viele erwarten, dass sie irgendetwas machen wird, um die regionale Wirtschaft anzutreiben. Zur Stimulierung der Wirtschaft begann die EZB bereits im März mit ihrem Aufkaufprogramm für Anleihen. Seitdem kauft sie monatlich Anleihen im Wert von 60 Mrd. Euro auf, und dieses Tempo könnte sie weiter erhöhen.

Die EZB könnte auch ihre Leitzinsen, die sich bereits im negativen Bereich befinden, senken. Negative Zinsen bedeuten, dass Banken letztlich die Kreditnehmer dafür bezahlen, dass diese einen Kredit aufnehmen, anstatt dafür Zahlungen zu verlangen.

Niedrige Zinsen sollen dafür sorgen, dass die Kreditvergabe an Unternehmen einfacher wird. Dies soll Arbeitsplätze schaffen und das Wirtschaftswachstum antreiben.

Die Wirtschaft im Euroraum – dieser umfasst 19 Länder – wuchs im dritten Quartal nur um 0,4%. Sollte sich die Wirtschaft nicht verbessern, dann erwarten Experten einen weiteren Verfall des Euros gegenüber dem US-Dollar. Im Jahr 2016 könnten Euro und US-Dollar bei der Parität sein.

2. Der große Arbeitsmarktbericht am Freitag

Die größte Volkswirtschaft der Welt erhält ihren letzten Gesundheitscheck, wenn am Freitag dem 4. Dezember der monatliche Arbeitsmarktbericht veröffentlicht wird.

Er folgt dem sehr starken Oktoberbericht in dem nicht nur viele Arbeitsplätze geschaffen wurden, sondern auch das Lohnwachstum endlich an Fahrt gewann. Der Novemberbericht wird zeigen, ob die Unternehmen tatsächlich Arbeitsplätze in großem Stil schaffen, oder ob das Lohnwachstum im Oktober nur ein einmaliger Ausreißer war.

Die Arbeitslosenquote fiel im Oktober auf 5% und könnte diese Marke am Freitag erstmals seit 2008 unterschreiten. Ein sich verbessernder Arbeitsmarkt in den USA sollte dazu führen, dass die Amerikaner mehr Geld ausgeben, was wiederum die Wirtschaft für 2016 antreiben würde.

3. Die Fed könnte endlich die Zinsen anheben

Der Arbeitsmarktbericht am Freitag hat diesmal eine besondere Bedeutung: es sind die letzten Wirtschaftsdaten vor der zweitägigen Fed Sitzung am 15. und 16. Dezember. Sofern der Arbeitsmarktbericht nicht katastrophal ausfallen sollte, scheint die Fed dazu bereit, ihre Leitzinsen erstmals seit fast einer Dekade anzuheben.

Niemand erwartet, dass der erste Schritt groß sein wird. Jedoch erwarten alle, dass es der erste von mehreren im Laufe der kommenden Jahre sein wird. Die Fed hat mitgeteilt, dass sie plant die Zinsen langsam anzuheben. Die Zinsen liegen seit 2008 nahe null. Das wäre auch ein Signal der Abweichung von der Politik der EZB, welche die Zinsen senkt. Es ist gut möglich, dass dieser Unterschied im Jahr 2016 zu einem stärkeren US-Dollar führt.

4. Eine gespaltene OPEC trifft sich. Wird sie ihre Produktion drosseln?

Es ist eine angespannte Zeit für die OPEC, dem von Saudi Arabien geführten Ölkartell. Sie treffen sich gegen Ende der Woche um zu entscheiden, ob sie die Fördermenge drosseln nachdem die Ölpreise – der Hauptantrieb der Wirtschaft dieser Länder – auf Jahressicht um mehr als die Hälfte zurückgegangen sind.

Saudi Arabien, die Nummer eins der OPEC, möchte seine Fördermenge beibehalten. Aber kleinere OPEC Staaten wie Venezuela oder Algerien wollen die Produktion kürzen, um so die Ölpreise anzutreiben, und sie alle drängen Saudi Arabien, dass es doch seinen Kurs ändern möge.

Die OPEC trifft sich am 4. Dezember im österreichischen Wien. Nur wenige erwarten, dass Saudi Arabien seine Produktion drosseln wird, aber die Spannungen innerhalb der OPEC könnten weiter steigen und die Einheit des Kartells bedrohen.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.