Buffetts beste Investition
Kevin Lamarque/Reuters
Hauptseite Analytik

Der Vorsitzende von Berkshire Hathaway will mehr weibliche Vorstandsmitglieder sowie weibliche CEO finden, um in sie zu investieren

Einer der bekanntesten Investoren der Welt sagte, er suche nach mehr von Frauen geführten Unternehmen, um in sie zu investieren, und will mehr Frauen in seinen Vorstand bringen.

Warren Buffett,Vorstandsvorsitzender und CEO von Berkshire Hathaway, sagte dem Publikum in dem ersten jemals stattfindenden United State of Women Summit in Washington, dass er zurzeit in sechs Unternehmen mit weiblichen CEO investiert und „auf der Suche nach mehr“ ist.

Auch sind drei Frauen im Vorstand von Berkshire Hathaway und diese Zahl soll weiter wachsen:

„Was mich für die Zukunft noch mehr begeistert ist, dass 90% dieser Zeit [in der Vergangenheit] wir nur die Hälfte unseres Talents verwendet haben. Denken Sie darüber nach, was passieren würde, wenn wir all das Talent in 100 % der Zeit verwendeten. Es ist wie mit einer Hand hinter dem Rücken“.

Die erste Frau, die im Jahr 2003 seinem Vorstand beigetreten war, ist Charlotte Guyman. Ihr Name wurde ihm zunächst von seiner Frau vorgeschlagen.

"Ich sagte: „Bingo“, aber ich dachte es nicht wirklich, und das zeigt eines der Probleme, die wir Menschen überwinden müssen", vertraute er sich an.

Seitdem haben sich Susan Decker und Meryl Witmer dem 12-köpfigen Vorstand angeschlossen, dem auch Bill Gates und Buffetts Sohn, Howard Graham Buffett, angehören.

„Aus der Schar jüngerer Direktoren - und damit meine ich unter 60 - sind drei von fünf Frauen und es werden mehr sein“, sagte er.

Er sagte dem Publikum, dass er 1983 von der 89-jährigen Rose Blumkin ein Geschäft gekauft hat, einer aus Russland eingewanderten ungebildeten Analphabetin, die kein Englisch sprechen konnte und die Second-Hand- Kleidung zu verkaufen begann, um mit dem Geld ihre Familienmitglieder zu sich zu holen.

„Sie kaufte ein paar Möbeln in Omaha und das Geschäft wuchs zum größten Einrichtungsspeicher [Nebraska Furniture Mart] in den Vereinigten Staaten heran, über 400 Mio. USD wert“, sagte er. „Sie arbeitete, bis sie 103 war, sie hörte auf und im nächsten Jahr starb sie. So benutze ich das als Beispiel für unsere anderen Manager, die vorzeitig in den Ruhestand gehen.“

Buffett sagte, er dachte, es sei „sehr unfair“, dass von seinen beiden Schwestern erwartet wurde, zu heiraten und zu Hause bleiben. "Sie waren besser in Intelligenztests als ich, waren bessere Persönlichkeiten und haben viel besser ausgesehen“, sagte er.

Nicht nur Buffett investiert in Frauen, sondern auch Frauen investieren in ihn.

Der anonyme Spender bei einer Charity-Auktion, der diesen Monat 3,5 Millionen Dollar bot, um ein privates Mittagessen mit dem Investment-Mogul zu haben, war eine Frau. Die letzte Frau, die vor ein paar Jahren mit Ihrem Gebot ein Mittagessen mit Buffett gewann war aus Kanada und spendete rund 2 Millionen Dollar.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.