Flüchtlingskrise: Anzeichen der bevorstehenden Verschlechterung
Hauptseite Analytik

Ungeachtet des schlechten Wetters wächst die Anzahl der Flüchtlinge

Mehr als 50.000 Menschen, die vor Gewalt und Unruhen aus dem Nahen Osten und Afrika flüchten, sind diesen Monat bereits an der europäischen Küste angekommen, fast zehn Mal so viele wie im Januar 2015. Dieser unablässige Zuzug wird den Druck auf die Regierenden erhöhen, die bereits wegen den Auswirkungen der Krise straucheln.

Die Wiedereinführung von Grenzkontrollen mancher EU-Länder, das Chaos an den Außengrenzen Europas und die Terror-Bedrohung innerhalb der größten Städte des Kontinents, die mit dem Bürgerkrieg in Syrien in Bezug gesetzt wird, führen zu einem Dilemma, was die europäische Politik teilt und das Sozialgefüge zerrüttet.

Die folgenden Grafiken zeigen, warum das Schlimmste vielleicht erst noch bevorsteht.

Die Anzahl der Flüchtlinge, die diesen Monat über den Seeweg nach Griechenland fliehen, ist fast zehn Mal höher als letztes Jahr im gleichen Monat.

Normalerweise sind die Zahlen im Winter niedriger, da die Geflüchteten auf besseres Wetter warten, aber insgesamt kamen im Januar fast so viele wie im Juni und die Zahlen deuten daraufhin, dass Europa auch weiterhin einen großen Zuzug haben wird.

Mit der Intensivierung der syrischen Krise verändert sich auch die Zusammensetzung der Geflüchteten. Während 2015 mehr als die Hälfte der ankommenden Flüchtlinge Männer waren, sind es jetzt nur noch 44%, da die ganze Familie dem Mann nach Europa folgt, um dort Asyl zu bekommen.

Durch die unruhige See und die überladenen Boote kommen viele Migranten ums Leben, bevor sie Europa überhaupt erreichen. Und dadurch dass mehr Flüchtlinge verzweifelt versuchen zu fliehen, ertrinken auch immer mehr auf dem Weg.

Dieses Jahr sind bereits 68 Menschen bei dem Versuch gestorben, nach Griechenland einzureisen, wobei 2015 im Vergleich insgesamt 272 Menschen starben.

Es geht nicht nur um die Überquerung von der Türkei nach Griechenland. Auch wenn die meisten Flüchtlinge versuchen, über die griechischen Inseln nach Europa zu kommen, sollte die Route von Nordafrika nach Italien nicht unterschätzt werden.

Während die Zahlen in Italien im November auf 3.218 sanken – so niedrig wie noch nie seit März – verdreifachten sie sich im Dezember.

Хотите узнать больше о гражданстве за инвестиции? Оставьте свой адрес, и мы пришлем вам подробный гайд

Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.