Dies ist ein Optionenvertrag, der auf einem einfachen zukünftigen Vertrag basiert. Der Käufer hat das Recht (doch nicht die Pflicht) einen bestimmten zukünftigen Vertrag zu einem Rohstoff, einer Währung, einem Index oder einem finanziellen Instrument zu einem bestimmten Preis zu kaufen, bevor die Option abläuft. Der Verkäufer der Option ist verpflichtet, auf dies einzugehen, falls der Käufer das Recht wahrnimmt. Optionen für zukünftige Verträge werden unter denselben Bestimmungen gehandelt, unter denen auch originale zukünftige Verträge gehandelt werden. Die Optionsverträge stimmen mit den ihnen zugrundeliegenden Verträgen bezüglich ihrer Quantität, dem Ablaufdatum und dem Preis überein.

Es gibt einige Unterschiede zwischen zukünftigen Verträgen und Optionen für zukünftige Verträge. Zum einen gibt es verschiedene Pflichten für Käufer und Verkäufer. Lassen sie uns einen konkreteren Blick auf die Unterschiede zwischen zukünftigen Verträgen und ihren Optionen werfen.

Futures Kontrakt

Mit diesem Vertrag unterliegt der Käufer der Pflicht, ein bestimmtes Mittel zu einem bestimmten in der Zukunft liegenden Datum zu kaufen. Der Verkäufer hat dies zu dem bestimmten Datum zu verkaufen und auszuliefern, außer im Falle, dass der Käufer sich vor dem Erreichen des Datums aus jeglichem Geschäft zurückzieht. Die Größe der unterliegenden Position ist generell größer. Gewinne werden am Ende eines Börsentages zum Konto des zukünftigen Vertrags hinzugefügt. Dies bedeutet, dass ihr Wert immer zu seinem derzeitigen Marktpreis bestimmt wird.

Optionen auf Futures

Mit dem Kauf einer Option eines zukünftigen Vertrags hat der Käufer das Recht, ist jedoch nicht verpflichtet, das Mittel zu einem vorbestimmten Preis zu kaufen (oder zu verkaufen). Dieses Recht wird möglicherweise zu jeder möglichen Zeit bis zum Ablauf des Vertrags wahrgenommen werden. Der Optionsvertrag wird gekauft, indem das Optionspremium gekauft wird. Die Größe der darunterliegenden Position ist generell kleiner als der eines zukünftigen Vertrags. Gewinne können auf folgende Weisen gemacht werden.

  • Der Kauf der Option, wenn sie voller Geld ist.
  • Die gegenüberliegende Option als eine Art Hedging Taktik nehmen.
  • Die Option bis kurz vor ihrem Auslaufen halten und den Betrag zwischen dem Asset Preis und dem Basispreis vergrößern.
Lesen Sie auch:
Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.