• Spalte 1: Herausgeber - Das ist das Unternehmen, der Staat (oder Provinz), der die Anleihe ausgibt.
  • Spalte 2: Coupon - der Coupon bezieht sich auf die feste Zinsrate, die der Herausgeber dem Geldgeber zahlt.
  • Spalte 3: Fälligkeitsdatum - dies ist das Datum, an welchem der Schuldner den Investoren ihre Einlage auszahlt. In der Regel werden lediglich die letzten beiden Ziffern des Jahres genannt: 25 bedeutet 2025, 04 heißt 2004, etc.
  • Spalte 4: Angebotspreis - das ist der Preis, den jemand für die Anleihe zu zahlen bereit ist. Er wird in Bezug auf 100 angegeben, unabhängig vom Marktwert. Man kann sich den Angebotspreis als einen Prozentwert vorstellen: eine Anleihe mit einem Wert von 93 wird bei 93% ihres Marktwertes gehandelt.
  • Spalte 5: Rendite - der Ertrag verweist auf die jährliche Rendite bis zur Fälligkeit der Anleihe. In der Regel handelt es sich hier um den Ertrag bis zur Fälligkeit, nicht den aktuellen Ertrag. Sollte die Anleihe einforderbar sein, wird sie ein "c--" haben, wobei "--" für das Fälligkeitsjahr steht. c10 bedeutet zum Beispiel, dass die Anleihe ab 2010 eingefordert werden kann.
Lesen Sie auch:
Bitte beschreiben Sie den Fehler
Schließen
Schließen
Vielen Dank für ihre Anmeldung
Klicken Sie 'gefällt mir' auf Facebook, so dass wir interessante Artikel kostenlos weiter machen können.